zurück
SRB120-118 : Selektionsverfahren zur Strukturierung von Wertpapierportfolios im Private Banking

Selektionsverfahren zur Strukturierung von Wertpapierportfolios im Private Banking

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten in der Betreuung vermögender Privatkunden

Portfoliokonstruktionen für vermögende Privatkunden

Ziel der Portfoliostrukturierung ist es, die Anlagen des Kunden unter Risiko- und Renditeaspekten zu optimieren. Ihre vermögenden Kunden erwarten von Ihnen attraktive Lösungen in Zeiten sich verändernder Märkte und gleichzeitig eine hohe Fachkenntnis in den empfohlenen Produkten. Zusätzlich müssen Sie als Berater die Wirkungszusammenhänge der Produkte kennen, um das Depot des Kunden optimal aufzustellen. In unserem Seminar vermitteln wir Ihnen das Wissen, um die Portfolios Ihrer Kunden erfolgreich zu gestalten.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten Lösungsansätze, um den veränderten Kunden- und Marktanforderungen in der Finanzanlage gerecht zu werden und Wertpapiererträge systematisch und vor allem langfristig zu sichern.
  • Sie richten Ihre Portfoliokonstruktionen optimal an den Kundenbedürfnissen aus und gestalten mit einem sicheren Selektionsverfahren die Wertpapierberatung.

Inhaltsschwerpunkte:

Modul 1: Professionelle Depotgestaltung in der anspruchsvollen Private-Banking-Betreuung

  • Aktuelles zum Portfoliomanagement im Private Banking
    • Aktuelle Marktgegebenheiten: Fundamentale Kennzahlen zur Depotgestaltung
    • Herausforderungen im Kundensegment: Private Banking
  • Überschätzte Chancen, unterschätzte Risiken in der Geldanlage
    • Zinsanlagen aktuell? Was können moderne Ertragswerte?
    • Strategien mit Bonitäten: Chance- und Risikovergleich
  • Portfolio Insurance
    • Absicherungsstrategien in Abhängigkeit des Risikoappetits des Kunden
    • Zinssicherungsinstrumente im Private Banking
    • Absicherungsstrategien und Instrumente zur Ausnutzung im Depot
  • Diversifikationspotenzial von Substanzwerten
    • Markowitz in Theorie und Praxis
    • Aktien- und Indexzertifikate im aktuellen Umfeld
    • Volatilitäten und Strategien zur Volatilitätsausnutzung
  • Performancemessung
    • Vergleich abgesicherter und ungesicherter Depotstrategien
    • Performance-Messung unter Rendite- und  Risikoaspekten: Sharpe- und Treynor-Maß

Modul 2: Klassische, moderne und alternative Investments im Private-Banking-Depot

  • Klassische Produkte im modernen Kundendepot
    • Spezielle Auswahlkriterien bei traditionellen Festzins-Produkten
    • Zins- und Durationsstrategien zur aktiven Nutzung momentaner Zinsmärkte
    • Aktienselektion unter Beachtung von Korrelation, Volatilität und dem Beta-Faktor
    • Aktienstrategien im Performance-Überblick: Defensive versus offensive Strategien
    • Einsatz von ETFs: Risikoaspekte und Einsatzmöglichkeiten
  • Moderne Produkte im Private-Banking-Depot
    • Ausnutzung von Währungseffekten
    • Strukturierte Zinsprodukte in der Chance-Risiko-Analyse
    • Performance- und Verlustpotenziale in gängigen Equity- und Index-Strukturen
    • Analyse der aktuellen Einflussfaktoren der Finanzmärkte auf moderne Anlageprodukte der Aktien-, Zins-, Währungs- und Rohstoffklassen
    • Strategie- und Konzeptfonds: Die technische Aktienanalyse als Investmentstrategie?
  • Investieren einmal anders: Ungenutzte  Investmentmöglichkeiten im Private Banking
    • Neue Trends: Coco- und Cat-Bonds
    • Kontrolliertes Risiko: Terminmarktinstrumente
    • Hebelinstrumente zur Ausnutzung von Markttrends: Minifutures, Faktorzertifikate

Dozenten:

DECKER & POPOVIC Management Consulting berät seit 1993 namhafte Bankhäuser, Institutionen und Unternehmen in den Themenbereichen Private Banking und Asset Management.
 

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
17.02.2020-18.02.2020SeminarSB120-1277
19.02.2020-21.02.2020SeminarSB120-1278