zurück
SRB120-069 : 24. Zertifizierter Problemkreditmanager ADG

24. Zertifizierter Problemkreditmanager ADG

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten

Ausfallrisiko im Griff

Professionell betriebenes Problemkreditmanagement kann ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für Ihr Institut werden. Allerdings sind die Anforderungen an die damit betrauten Mitarbeiter – parallel zur Komplexität der Problemkredite – rasant gestiegen. Neue gesetzliche Vorgaben führen zusätzlich dazu, dass ein tiefes und aktuelles Wissen bei den Spezialisten notwendig ist. Das Abarbeiten regulatorischer Vorgaben greift dabei allerdings zu kurz. Als „Zertifizierter Problemkreditmanager ADG“ füllen Sie den gesetzlichen Rahmen mit Leben. Sie betreiben für Ihr Haus ein aktives Risikomanagement, behalten das Risikoergebnis im Griff und setzen die internen Ressourcen optimal ein. Damit verbessern Sie die Geschäftsprozesse nachhaltig und tragen dazu bei, das Ausfallrisiko zu vermindern. Dabei stellen die Einführung eines Risikofrüherkennungssystems sowie die Optimierung der Sanierung und Abwicklung notleidender Engagements die wesentlichen Erfolgsfaktoren dar. Das hierfür notwendige, sehr umfangreiche Spezialwissen vermittelt Ihnen unser Qualifizierungsprogramm.  

Ihr Nutzen als Teilnehmer:

  • Sie vertiefen zielgerichtet Ihr Wissen zu zentralen Themen des Problemkreditmanagements und sorgen dafür, dass Ihr Haus das Ausfallrisiko im Griff behält.
  • Sie diskutieren die Möglichkeiten eines professionell betriebenen und effizienten Managements Ihres Kreditportfolios und entwickeln so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Ihr Haus.
  • Sie lernen anhand zahlreicher Praxisfälle typische Stolpersteine und Fallstricke kennen und reduzieren mit diesem Wissen mögliche Fehlentscheidungen.
  • Durch das Einbringen eigener Fälle und Fragestellungen gewährleisten wir einen maximalen Praxisbezug.

Der Nutzen für Ihre Bank:

  • Die höhere Kompetenz ermöglicht Ihrem Haus ein Agieren statt Reagieren und eröffnet so mehr Spielräume für kundenorientierte Lösungen.
  • Sie binden Ihre Sanierungskunden enger an Ihr Haus, da Sie in einer schwierigen Situation gemeinsam mit ihnen nach Lösungen suchen.
  • Sie lernen auch, mit der Abwicklung von Engagements effizient umzugehen.

Inhaltsschwerpunkte:

Modul 1

  • Bedeutung der Sanierung und Abwicklung
  • Aufsichtsrecht und MaRisk
  • Kompetenztableau und Kompetenzrichtlinien
  • Risikofrüherkennung
  • EWB und Abschreibung
  • Funktion, Aufbau und Abläufe in der Intensivbetreuung
  • Identifizierung sanierungsfähiger Engagements
  • Aufbau und Überprüfung des Sanierungskonzepts
  • Gestaltung eines Sanierungsprozesses
  • Finanz- und leistungswirtschaftliche Sanierung
  • Überwachung des Sanierungsverlaufes
  • Insolvenztatbestände und finanzwirtschaftliche Sofortmaßnahmen
  • Sicherheitenpool- und Sicherheitenabgrenzungsvertrag
  • Vorteile einer außergerichtlichen Sanierung
  • Kapazitätsmanagement, Controlling und Reporting
  • Workshop „Der Problemkreditmanager als Netzwerker im Kundenauftrag

Modul 2

  • Kreditverträge gestalten (Haftungsrisiken), Bargeschäft
  • Kreditsicherheiten anfechtungssicher gestalten
  • Kredite und Sicherheiten in der Insolvenz, Risiken
  • Finanzierungen in der Sanierung und Haftungsrisiken
  • Insolvenzplanverfahren, Verlauf, Chancen und Risiken aus Bankensicht
  • Eigenverwaltung nach § 270a, Verlauf, Chancen und Risiken aus Bankensicht
  • Schutzschirmverfahren nach ESUG § 270b, Verlauf, Chancen und Risiken aus Bankensicht
  • Anfechtungen
  • Liquidation von Sicherheiten, Verwertungen aus Bankensicht erfolgreich (mit-) gestalten, Steigerung der Verwertungserlöse
  • Verlauf eines Insolvenzverfahrens
  • Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung

Modul 3

  • Prüfungsvorbereitung
  • Vertiefung der Inhalte anhand praktischer Fälle
  • Schriftliche Klausur
  • Mündliche Prüfung

Hinweise:

Teilnahmevoraussetzungen sind der Kompetenznachweis „Sanierung“ im Rahmen der Geno-PE oder vergleichbare Kenntnisse in diesem Bereich sowie eine praktische Berufserfahrung im Bereich Problemkreditmanagement von mindestens drei Jahren. Bitte reichen Sie bei einer Anmeldung die entsprechenden Nachweise an julia_best@adgonlinde.de ein.

Ihre Dozenten:

Peter Sesterhenn, Partner Dialog Unternehmensberatung GmbH

Prof. Dr. Wolfgang Portisch, Hochschule Emden-Leer

Monika Lösing

Rainer Grote, Grote Anwaltskanzlei

Dirk Hammes, hammes.

Ute Winkenstette, Volksbank Beckum-Lippstadt eG

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
09.03.2020-12.03.2020SeminarSB120-0877
20.04.2020-24.04.2020SeminarSB120-0878
25.05.2020-27.05.2020SeminarSB120-0879