zurück
SRB120-056 : Kooperationen mit FinTech‘s – strategische Chance für genossenschaftliche Institute?!

Kooperationen mit FinTech‘s – strategische Chance für genossenschaftliche Institute?!

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände, Führungskräfte und Spezialisten.
Um die mögliche Umsetzung optimal zu unterstützen, empfehlen die Teilnahme mit jeweils 2 Personen eines Instituts

Aufsichtsrechtliche Anforderungen erfolgreich in der Steuerungspraxis umsetzen

Das Umfeld für Finanzdienstleister wandelt sich unaufhaltsam. Insbesondere betreten regelmäßig neue Wettbewerber mit neuen Geschäftsmodellen den Markt. Welche Chancen ergeben sich hieraus für regional ausgerichtete genossenschaftliche Institute? Wie positioniere ich ein etabliertes Institut in diesem neuen Umfeld? Welche Vorteile bieten Kooperationen mit den „neuen“ Wettbewerbern?
In unserem Seminar geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die neuen Wettbewerber und ihre Geschäftsmodelle. Wir schaffen die fachlichen Grundlagen und grenzen das Instituts- und das Geschäftsmodell von der Strategie der Institute ab. Wir entwickeln gemeinsam strategische Ansatzpunkte für die Ausrichtung Ihres Instituts in einem sich ändernden Markt. Sie erhalten konzeptionelle Vorgehensmodelle zur operativen Umsetzung möglicher Kooperationsstrategien. Zudem erhalten Sie die Chance, Ihre individuellen Ansätze mit gleichgesinnten Instituten und FinTech-Vertretern zu diskutieren.
Zwischen den Modulen erhalten Sie die Gelegenheit, die Erkenntnisse für Ihre eigenen Häuser zu reflektieren.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten einen fundierten Überblick über aktuelle Marktentwicklungen im FinTech-Umfeld und einen Einblick in die unterschiedlichen Geschäftsmodell-Typen.
  • Sie erkennen Ansatzpunkte für Kooperationen und leiten deren Auswirkungen auf Ihre strategische Ausrichtung ab.
  • Sie erarbeiten gemeinsame Lösungsansätze für die Zusammenarbeit mit den relevanten Unternehmen, die Sie in Ihrem Institut direkt umsetzen können.
  • Sie diskutieren Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit anderen Banken und entwickeln Ihre Konzepte institutsindividuell weiter.

Inhaltsschwerpunkte:

Webinar-Modul 1: Markttransparenz

  • Relevanz der FinTech´s für genossenschaftliche Institute und Status-quo der FinTech-Kooperationen im genossenschaftlichen Verbund
  • Abgrenzung Geschäftsmodell, Institutsmodell, Strategie
  • Notwendigkeit der Fortentwicklung des Geschäftsmodells (MaRisk, SREP)

Präsenz-Modul 2: Strategien im digitalen Wettbewerbsumfeld

  • Etablierte und neue Geschäftsmodelle im FinTech-Umfeld
  • Erfolgsmodelle einzelner Anbieter und gescheiterte Anbieter im FinTech-Umfeld
  • Einfluss auf die Ertragslage durch die neuen Wettbewerber
  • Gefahren für etablierte Geschäftsfelder einer Genossenschaftsbank
  • Veränderungschancen für einzelne Teilbereiche der Bank
  • Auswirkungen auf die Stakeholder der Institute (Mitarbeiter, Mitglieder, Kunden)
  • Best-Practise-Ansätze im direkten Umfeld

Präsenz-Modul 3: Konzeptionelles Vorgehensmodell

  • Eigenschaften potentieller Kooperationspartner bestimmen
  • Organisatorische Rahmenbedingungen schaffen
  • Anpassung des Geschäfts- und Institutsmodells sowie der strategischen Planung
  • Ableitung von Quick-Wins zur schnellen Etablierung neuer Leistungen

Webinar-Modul 4: Praxis-Review

  • Arbeitsstand aus den Teilnehmerinitiativen
  • Feedback und Schärfung der Blaupausen


Ihre Dozenten:

Dr. Mirco Kübler, Geschäftsführer ADJUVAMUS® – Gesellschaft für Bankmanagement mbH, hat über viele Jahre in verantwortlichen Führungspositionen sowie beratenden und betreuenden Funktionen im Finanzdienstleistungssektor gearbeitet. Er begleitet Institute insbesondere bei der Strategieentwicklung und bei komplexen Restrukturierungsprojekten.

Christian Storck, Matthias Leimpek Unternehmensberatung, ist als Bereichsleiter Digitalisierung und Vertrieb verantwortlich für die Optimierung und Neuausrichtung des Vertriebs von Banken. Besonderen Fokus bei seiner Arbeit legt er auf den Praxistransfer mit Blick auf neue Finanztechnologien und die Entwicklungen der genossenschaftlichen Finanzgruppe.

 

Preis für Mitglieder der ADG/des Fördervereins:

EUR 1.590
EUR 490 für den 2. Teilnehmer aus einem Haus

Preis für Nicht-Mitglieder:

EUR 2.000
EUR 615 für den 2. Teilnehmer aus einem Haus

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
16.01.2020
14:00 - 15:30 Uhr
OnlineSB120-0704
13.02.2020-14.02.2020SeminarSB120-0702
18.05.2020-19.05.2020SeminarSB120-0703
22.06.2020
14:00 - 15:30 Uhr
OnlineSB120-0705