zurück
SRB120-051 : Führungskräftekompetenz Digitalisierung 2.0

Führungskräftekompetenz Digitalisierung 2.0

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände und Führungskräfte

Für den digitalen Wandel vorbereitet sein!

Der Megatrend „Digitalisierung“ verändert derzeit alle Branchen und damit auch die Anforderungen an Führungskräfte in den Banken radikal. Die Kunden informieren sich über Vergleichsplattformen, kommunizieren über Social Media und suchen nicht nur bei Wettbewerbern, sondern auch in Peer-to-Peer-Groups nach Produkten und Leistungen. Sie nutzen zur Information und zum Austausch mit Ihrem Unternehmen verstärkt mobile Kommunikations- und Abschlusskanäle und tätigen ihre Geschäfte jederzeit und von überall.
Mobile Business, Social Media, Interaktion in Echtzeit – digitale Technologien sind längst in unserem Alltag integriert. Für Banken ergibt sich daraus das Selbstverständnis, sich auf strategischer Ebene mit modernen Märkten, Lebens- und Arbeitswelten auseinanderzusetzen und somit selbst eine Transformation hin zu digitalen Geschäftsmodellen zu vollziehen. Der digitale Wandel in einer Bank beginnt bei der Interaktion mit Kunden, beeinflusst operative Geschäftsprozesse fundamental und schließt die Mitarbeiter ebenso ein. Alle Bereiche eines Hauses sind von der digitalen Transformation mit den damit verbundenen Chancen und Risiken betroffen. Alle Führungskräfte sollten daher ihre digitalen Kompetenzen auf- und ausbauen, um sich den neuen Anforderungen professionell zu stellen. Die Reise-, Buch- und Musikbranche zeigen, dass diese Auswirkungen so gewaltig sind, dass Unternehmen, die sich nicht frühzeitig auf diese Veränderungen einlassen, aus dem Markt gedrängt werden.
Die zunehmend digitalisierte Welt verändert somit das Umfeld von Banken und fordert von ihrer Führungsspitze nicht nur erhöhte Aufmerksamkeit, sondern auch technologiegetriebene Veränderungsprozesse zu erkennen und diese aktiv zu steuern.
Die Verbund-Projekte „KundenFokus Privatkunden“ und "Kundenfokus Firmenkunden" werden für die digitale Entwicklung innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe eine zentrale Rolle spielen, so dass selbstverständlich die Projektinhalte, -ergebnisse und –umsetzung Bestandteil dieser Weiterbildung sind.
Unser Angebot „Führungskräftekompetenz Digitalisierung 2.0“ ermöglicht den Aufbau eines tiefgreifenden Verständnisses über die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Bankgeschäft und vermittelt die relevanten Themenfelder anschaulich in Theorie und Praxis. Dabei leiten Sie konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen für Ihr Haus ab.

Das Format ist zeit- und ressourcenschonend fast komplett virtuell aufgebaut. Über eine aktive Moderation gelangen Sie jedoch auch virtuell in einen intensiven Austausch. Zum Jahresende rundet ein optionaler Praxisworkshop (TABOR), der vor allem Ihre Fragestellungen aus der Praxis aufgreift, das Programm ab. Reagieren Sie auf diesen Trend nicht nur mit der Weiterentwicklung Ihrer digitalen Medienauftritte, sondern binden Sie Ihre Führungskräfte in die Erreichung des strategischen Zielbilds mit ein.

Die ADG unterstützt Sie dabei, sich und Ihre Führungskräfte digital fit zu machen. Dabei aktualisieren die Teilnehmer ihr Wissen rund um die Digitalisierung und erweitern in diesem Programm ihre Kenntnisse zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf einzelne Funktionsbereiche.

Das Konzept:

Entsprechend der Themenstellung „Digitalisierung“ sollen die Teilnehmer nicht nur Wissen und Informationen erwerben, sondern direkt auch den Lern- und Kommunikationsprozess in einem digitalen Kontext erfahren und hierdurch auch ihre Lern- und Methodenkompetenz im Umgang mit digitalen Medien und mediengestützter Kommunikation entsprechend entwickeln. Das Qualifizierungsprogramm ist daher als Blended-Learning-Kombination bestehend aus Selbstlerneinheiten, Gruppenaustausch in Sozialen Medien (VR-Bildung),  Meetings via Webinaren und einem optionalen Praxisworkshop als Präsenz – konzipiert. Nach einem multimedialen Informationsinput (Videos, WBT etc.) beschäftigen sich die Teilnehmer mit konkreten, abgegrenzten Fragestellungen und stellen ihre Ergebnisse und Lösungsansätze in Form von Forumseinträgen und Kommentaren zur Diskussion. Das Forum wird von Fachexperten sowie einer Prozessmoderatorin begleitet. Die Teilnehmer haben somit die Möglichkeit inhaltlich wie methodisch ihre Lösungsansätze zu reflektieren und von den Erfahrungen der Kollegen gegenseitig zu profitieren. Dies dient einerseits der weiteren Netzwerkbildung sowie des unmittelbaren Anwendungstransfers. Alle 14 Tage erfolgt eine moderierte Diskussion (Webinar) zu den jeweiligen Fachfragen im Tagesgeschäft der Bank. Die virtuellen Anteile erfolgen „in der Bank“, d.h. arbeitsplatznah ohne zusätzliche Reise- und Abwesenheitszeiten. Der Zeitbedarf für das Programm beträgt ca. 3 Stunden pro Woche. Zum Abschluss greifen wir in einem optionalen Praxisworkshop (TABOR) die zentralen Fragestellungen aus dem Programm bei einem Präsenztreffen auf.

Ihr Nutzen als Teilnehmer:

  • Sie lernen wichtige Trends und relevante Aspekte der Digitalisierung kennen und können den Umgang mit digitalen Anwendungen intensiv in der Gruppe diskutieren.
  • Sie können erste Erfahrungen bereits während des Programms in der Praxis sammeln und erste Umsetzungsschritte konkret angehen.
  • Sie erhalten eine strategische Perspektive auf erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle und deren Erfolgsmechanismen und können so das eigene Geschäftsmodell reflektieren.
  • Sie wissen, was Digitalisierung in der Finanzdienstleistungsbranche bedeutet und welche Handlungsfelder daraus - unter Einbezug zentraler Verbundprojekte - sich für Volksbanken Raiffeisenbanken ergeben.
  • Sie erkennen, welche Art von Kompetenzen, Kultur, Struktur und Methoden im Rahmen der digitalen Transformation notwendig sind.
  • Sie können die eigene Positionierung Ihres Hauses erkennen und daraus konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen ableiten.
  • Digitalisierung wird direkt für Sie erlebbar durch unmittelbare Integration digitaler Lern-und Arbeitsweisen.

Der Nutzen für das Unternehmen:

  • Die Teilnehmer lernen und vernetzen sich online. Dadurch entstehen keine Abwesenheitszeiten und die Lernform fördert gleichzeitig den digitalen Kompetenzaufbau.
  • Sie erfahren, welche Handlungsfelder Sie in Ihrem Haus angehen sollten.
  • Sie können die digitale Agenda Ihres Hauses systematisch weiterentwickeln und in die Umsetzung bringen.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Die digitale Welt

    • Auswirkungen auf die Bank
    • Auswirkungen auf die Kunden
    • Die Welt in 2025
  • Digitalisierung aus der Gesamtbanksicht

    • Digitalisierung und Gesamtbankperspektive
    • Auswirkungen auf Vertrieb und Marketing
    • Die Bank als digitale Bank im Markt wahrnehmbar machen
    • Digitalisierung und Organisationsarbeit
    • Digitalisierung und Gesamtbanksteuerung
    • Auswirkungen auf die Produktionsbank
    • Struktur für Digitale Lotsen
    • Umsetzungsbeispiele in Primärbanken
  • Digitalisierung und Führungsverhalten 
    • Digital Leadership
    • Medien und Techniken für Kollaboration
    • Digitalisierung und Personalmanagement
    • Personalkonzepte für die Omnikanalwelt
    • Arbeitsrechtliche Aspekte der Digitalisierung
  • TABOR (Präsenzworkshop - optional)

 

Hinweis:


Einen Einblick zur Methode erhalten Sie auch im WBT unter www.adgonline.de/fkk-digital
Wir empfehlen die gemeinsame Teilnahme mehrer Führungskräfte aus Ihrem Haus. So können Sie mit vereinten Kräften die Umsetzungsthemen für Ihr Haus angehen.


Moderatoren:

Prof. Dr. Andreas Diedrich, Hochschule Düsseldorf
Inken Hallberg, Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
Gunter Nittbaur, KITEMANAGER GmbH

Themenpaten und Praxisreferenten:

Nikolai Boiar, Westerwald Bank eG
Tobias Burkhardt, SHIFTSCHOOL
Prof. Dr. Andreas Diedrich, Hochschule Düsseldorf
Sandra Douqué, zeb
Jens Drexler, Volksbank Stade-Cuxhaven eG
Boris Janek, Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
Kalle Peitz, BankenImpuls
Birgit Rathmann, VR-NetWorld GmbH
Tim Schwarzburg, Neuhaus Partner Rechtsanwälte

Preise:

Preisstaffel gemäß Flyer

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
23.04.2020
10:00 - 11:30 Uhr
OnlineSB120-0642
07.05.2020
10:00 - 11:30 Uhr
OnlineSB120-0643
28.05.2020
10:00 - 11:30 Uhr
OnlineSB120-0644
18.06.2020
10:00 - 11:30 Uhr
OnlineSB120-0645
02.07.2020
10:00 - 11:30 Uhr
OnlineSB120-0646