zurück
SRB120-044 : 17. Praxiswissen Psychologie für Vorstände und Führungskräfte

17. Praxiswissen Psychologie für Vorstände und Führungskräfte

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände und Führungskräfte

Führen durch Bindung und Sinnzusammenhang

„Wir sind ja unter erwachsenen Menschen“, seufzt man in der Führungsebene immer wieder, „da muss es doch möglich sein …“  - Ja, müsste es. Aber auch unter erwachsenen Menschen wirken unsichtbare psychodynamische Strukturen, mit denen nur der effektiv umgehen kann, der sie (er)kennt. Und nie war diese Unterstützung wichtiger, als in einer Zeit, da die gesteigerte Veränderungsgeschwindigkeit und Arbeitsdichte viele Menschen dazu bringen, regressiv oder retrospektiv zu agieren.
Mit unserem Qualifizierungsprogramm lernen Sie als Führungskraft in mehreren Modulen, ein feines Gespür für verschiedenste Situationen im Umgang mit Ihren Mitarbeitern zu bekommen.

Ihr Nutzen als Teilnehmer:

  • Sie lernen, Ihre Mitarbeiter richtig einzuschätzen und effizient zu führen sowie deren unterschiedliche Persönlichkeiten zu verstehen, zu fördern und zu fordern.
  • Sie erreichen nachhaltige Einstellungs- und Verhaltensänderungen in Kooperation mit den Mitarbeitern, und es gelingt Ihnen, Fallstricke und „Psychospiele“ zu erkennen und Blockaden aufzulösen.
  • Die Zusammenarbeit mit Kollegen und innerhalb Ihres Teams gestaltet sich künftig wesentlich stressfreier, konstruktiver und produktiver.

Der Nutzen für Ihre Bank:

  • Psychologisch kompetente Führungskräfte sorgen für nachhaltig mehr Umsetzungsstärke und Ergebnisorientierung in Ihrer Bank.
  • Die strategierelevanten Aspekte der Leistungsförderung können so besser umgesetzt werden.
  • Die Mitarbeiter werden durch die Führungskraft besser gefördert und gefordert. Da, wo Potenziale sind, werden sie künftig auch tatsächlich gehoben. Gerade die jungen Mitarbeiter der Generation Y erfahren durch die qualifizierten Kommunikationsmethoden eine bessere Einbindung.
  • „Psychospiele“ oder Machtkämpfe verlieren künftig ihre negative Ausstrahlung und Kraft. Dies beeinflusst Prozesse positiv, erspart negative Stimmung, Zeit und Kosten.

Inhaltsschwerpunkte:

Modul 1: Erfolgreiches Führungsverhalten aktiv trainiert

Sie lernen,

  • Lob, Anerkennung und Motivation so zu geben, dass Ihre Mitarbeiter Ihre Erwartungen besser verstehen und sich weiterentwickeln können.
  • vermeintlich „negatives Feedback“ zu geben oder der Überbringer „schlechter Nachrichten“ zu sein und durch Authentizität und Empathie dennoch an Respekt und Ansehen zu gewinnen. Leistungsdichte wird durch Beziehungsaufbau gefördert.
  • zielführende und motivierende Mitarbeitergespräche zu führen, indem sie „typgerecht“ kommunizieren und agieren.
  • je nach psychologischem Reifegrad Ihrer Mitarbeiter, Ihres Teams oder Ihrer Abteilung situativ angemessen und wirksam zu führen.
  • Methoden der positiven Einflussnahme im Umgang mit den unterschiedlichen Rollen und Hierarchieebenen erfolgreich anzuwenden.

Modul 2: Verstehen, Verständnis und Kommunikation

Sie lernen,

  • wie Ihre innere Einstellung Ihr Führungsverhalten beeinflusst. Was bringen Sie selber mit, das hilfreich wäre? Und was nicht?
  • Macht und Verantwortung.
  • welche systemische Position Sie einnehmen, auch ohne es zu wollen. Wie viel „Begegnung“ muss sein?
  • Kommunikation im Individualgespräch und vor / mit der Gruppe.
  • wie Sie kommunikationspsychologische Prozesse erfolgreich steuern und zwischenmenschliche Konflikte lösen.
  • wie Sie Ihre Wahrnehmungskompetenz und Ihre Urteilsbildung gerade neuen Mitarbeitern gegenüber verbessern.
  • Kommunikationserweiterung einmal anders!

Modul 3: Gruppenpsychologische Prozesse

Sie lernen,

  • wie Sie mit psychologischem Hintergrundwissen Ihre Mitarbeiter als Gruppe angemessen begleiten.
  • Methoden zur Teamentwicklung und Entwicklung eines Wir-Gefühls kennen.
  • wie Zusammenhalt auch in kniffligen oder konfliktbehafteten Situationen entsteht.
  • Die Macht des „Wir“ als Quintessenz der Beziehungsführung zu nutzen.

Ihre Dozenten:

Viola Alvarez ist Autorin und leitet seit über 10 Jahren Workshops, Weiterbildungen und Auswertungsgruppen für Banken, die Industrie und die Medienbranche. Sie vermittelt vornehmlich Praxiswissen im Bereich der Wirtschaftspsychologie und wirkt auch in der Individualberatung von Führungskräften. 2008 gründete sie auf der Grundlage ihrer Erfahrungen das Faktum-Institut und trägt seither dazu bei, praktische Unternehmens- und Führungspsychologie als ein greifbares Werkzeug in den Managementalltag zu integrieren.

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
16.03.2020-18.03.2020SeminarSB120-0540
15.06.2020-17.06.2020SeminarSB120-0541
14.09.2020-16.09.2020SeminarSB120-0542