zurück
SRB119-101 : Sanierung in der Praxis

Sanierung in der Praxis

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Firmenkundengeschäft, Marktfolge Aktiv, Sanierung und Recht

Steigerung der Effizienz und Reduzierung des Ausfallrisikos

Welche Arbeitsschritte und Unterlagen sind bei der Fallübergabe in die Sanierung notwendig, um eine rechtssichere und effiziente Übergabe zu gewährleisten? Welche Handlungsalternativen und -strategien können Sie in der Sanierung anwenden? Was müssen Sie bei der Vertragsgestaltung und in der Kreditsicherung von Sanierungsfällen zwingend beachten?
Erfahren Sie anhand von zahlreichen Praxisfällen, wie ein strukturiertes Vorgehen bei der Fallübergabe in die Sanierung ablaufen und wie ein Sanierungsfall effizient und rechtssicher bearbeitet werden sollte.

Ihr Nutzen:

  • Sie bekommen Tipps und Hinweise für ein strukturiertes Übergabegespräch zwischen Kundenberater und Sanierer an die Hand.
  • Sie lernen den Aufbau eines rechtssicheren und umfassenden internen Sanierungskonzepts kennen.
  • Sie erhalten Hinweise für eine prüfungsfeste  Dokumentation.
  • Sie erfahren mehr über Methoden zur Steigerung der Effizienz, Minimierung des Ausfallrisikos und Ertragssicherung in Sanierungsfällen.
  • Sie können Verträge in der Sanierung rechtssicher gestalten.

Inhaltsschwerpunkte:

Modul 1: Strukturierte Neufallübergabe in die Sanierung nach MaRisk und EZB-Leitfaden

  • Erstsichtung der Akten mittels Checklisten (Obligo, Sicherheiten, materielle Risikoermittlung, Krisenanalyse, formelle Risikoanalyse)
  • Sofortmaßnahmen zur Liquiditätssicherung
  • Steuerung der Kapazitäten über Einschätzung des Bearbeitungsaufwandes durch Eingruppierung der Engagements in Basis-, Kompakt- und Komplexfälle
  • Detaillierte Bestandsaufnahme von Sicherheiten in Form eines Sicherheitenchecks
  • Umsetzung/Dokumentation der Erstmaßnahmen mit konkretem Wiedervorlagenmanagement
  • Knackpunkte im Erstgespräch und Vorbereitung auf die anstehenden Gespräche mit dem Kreditnehmer und dessen Berater
    • Vermeiden von Fehlerquellen bei Kontaktaufnahme mit dem Unternehmensberater, Steuerberater und Rechtsanwalt des Kreditnehmers
    • Konkrete Vorgabe der vorab einzureichenden
    • wirtschaftlichen Unterlagen
    • Information des Kunden über Themenschwerpunkte des Erstgesprächs
    • ggf. Benennung und Vorgabe des Teilnehmerkreises
  • Interne Konzepterstellung in Form eines internen Sanierungskonzepts: Was ist rechtlich zwingend erforderlich und was ist in Bezug auf die weitere Fallbearbeitung darüber hinaus sinnvoll?

Modul 2: Sanierungsfälle effizient bearbeiten

  • Handlungsalternativen und -strategien in der Sanierungsbearbeitung im Überblick
  • Gestaltung eines Sanierungsprozesses
  • Vor- und Nachbereitung des Erstgespräches mit dem Kunden
  • Gesprächsführung mit einem Unternehmer in der Krise
  • Darstellung der Sofortmaßnahmen zur Liquiditätssicherung
  • Anforderungen an eine Fortbestehensprognose bei bestehender Überschuldung einer Kapitalgesellschaft
  • Vertragsgestaltung bei Überbrückungs- und Sanierungskredit
  • Besicherung von Kreditgewährungen in der Sanierungsphase
  • Beauftragung eines externen Unternehmensberaters mit der Erstellung eines Sanierungskonzepts
  • Plausibilitätsprüfung des Sanierungskonzepts anhand eines praxiserprobten Fragenkatalogs
  • Aufbau eines effizienten Sanierungscontrollings


Modul 3: ADG-Webinar: Erfahrungsaustausch Sanierung – Aktuelle Entwicklungen in der Sanierung

 


Hinweis: Modul 1 „Strukturierte Neufallübergabe in die Sanierung nach MaRisk und EZB-Leitfaden“ ist auch einzeln buchbar (SB119-0888).

Ihre Dozenten:

Thomas Wuschek, SanExpert-Rechtsanwalt Bottrop

Thomas Wuschek ist ausgebildeter Bankkaufmann und praktizierender Rechtsanwalt in den Bereichen Sanierung, Abwicklung, Insolvenz-, Bank- und Kapitalmarktrecht. Zuvor war er viele Jahre lang im Kreditgeschäft tätig und war bei der BAG Bankaktiengesellschaft, dem Spezialinstitut für Problemkredite der Volks- und Raiffeisenbanken, Leiter Sanierung und Kreditsachbearbeitung, verantwortlich für die bundesweite Betreuung von Großsanierungsfällen und begleitete in diesem Kontext auch den gesamten Sanierungsprozess von der Engagementübergabe bis hin zur Mitarbeit in vorläufigen Gläubigerausschüssen. Thomas Wuschek ist Autor zahlreicher Publikationen in Fachzeitschriften und hat zu dem Themenkomplex Vertragsgestaltung bei Problemkrediten vor kurzem ein Fachbuch veröffentlicht.

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
2019-05-15 00:00:00.0SeminarSB119-0888
2019-05-16 00:00:00.0-2019-05-17 00:00:00.0SeminarSB119-1135
2019-09-19 00:00:00.0
1970-01-01 14:00:00.0 - 1970-01-01 16:00:00.0 Uhr
OnlineSB119-1082