zurück
RT0120-003 : BVR-Kompetenzmodell: Kompetenzbasierte Personalarbeit für die Zukunft

BVR-Kompetenzmodell: Kompetenzbasierte Personalarbeit für die Zukunft

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten, die für das Thema Kompetenzmanagement zuständig sind, insbesondere aus den Bereichen Personal und Organisation sowie für Betriebsräte.

Kompetenzbasierte Personalarbeit in der Praxis


Was sind die richtigen Kompetenzen eines Mitarbeiters für die Zukunft? Welche entscheidenden Fähigkeiten müssen Bewerber mitbringen und wie können diese Kompetenzen weiterentwickelt werden? Kompetenzmodelle werden in der Praxis schon längst eingesetzt und dienen neben der Aus- und Weiterbildung der beruflichen Kompetenzentwicklung.
Nutzen Sie das genossenschaftliche Kompetenzmodell des BVR für die strategiekonsistente und prüfungsrelevante Personalarbeit in Ihrem Haus.

Ihr Nutzen als Teilnehmer:

  • Sie erfahren, für welche Bereiche der Personalarbeit ein Kompetenzmodell verwendet werden kann.
  • Sie kennen die Basis für die Durchführung kompetenzbasierter Prozesse des HR-Managements.
  • Sie vernetzen sich mit den anderen Teilnehmern und profitieren von den individuellen Erkenntnissen und Arbeitsergebnissen.

Der Nutzen für die Bank:

  • Über virtuelle Phasen reduzieren sich die Abwesenheitszeiten.
  • Durch Transferaufgaben und innerhalb der praktischen Übungsphasen in den Präsenzmodulen werden Vorlagen für das eigene Haus erstellt.
  • Die Einbindung einer Lernplattform über alle Module fördert die Vernetzung und den Austausch innerhalb der Selbstlernphasen und stützt die Transferphasen.

Inhaltsschwerpunkte:

Informations-Webinar und Kickoff

  • Erfolgsfaktor persönlicher Kompetenzen vs. Fachkompetenz im beruflichen Alltag
  • Welche Kompetenzen werden mit Blick auf die Zukunft immer wichtiger?
  • Vorstellung des BVR-Kompetenzmodells
  • Nutzen kompetenzbasierter Personalarbeit
  • Vorstellung, Ablauf und Verknüpfung der einzelnen Module
  • Einführung in die Lernplattform

Pflicht-Webinar zu Modul 1

Modul 1: Stellenbeschreibungen, Anforderungsprofile und Stellenausschreibungen kompetenzbasiert gestalten

  • Was gehört inhaltlich in ein Anforderungsprofil inhaltlich und was nicht?
  • Erstellung eines Anforderungsprofils mittels BVR-Kompetenzmodell
  • Abgleich: Von der Funktions-/Stellenbeschreibung zum Anforderungsprofil
  • Anforderungsprofile individualisiert und aus einem Guss entwickeln bzw. modifizieren – auch für die Prüfung und Aufsicht
  • Darstellung von Wissen
  • Unterscheidung von Stellenbeschreibung und –ausschreibung – worauf es ankommt
  • Die Beziehung von Anforderungsprofilen zu Stellenbeschreibung
  • Aufbau der Stellenausschreibung: inhaltliche Klarheit und Do’s and Don‘ts
  • Was macht eine moderne Stellenausschreibung aus?
  • Sie kennen die Ideengeber F&C und Wegweiser Personal im Omnikanal-Modell
  • Blick auf die Anforderungen nach MaRisk und KWG §44er-Prüfungen

Pflicht-Webinar zu Modul 2

Modul 2: Auswahlinterviews kompetenzbasiert führen

  • Methoden und Gestaltungsvarianten
    • Verhaltensbasierte Interview-Methodik
    • Unterschiedliche Fragetechniken
    • Besonderheiten des multimodalen Interviews
  • Konzipierung eines kompetenzbasierten Interviews (Dauer, Fokus, Dokumentation)
  • Erstellung eines individuellen Fragenportfolios pro Kompetenz des BVR-Kompetenzmodells erstellen
  • Interview und Fragetechniken praktisch anwenden
    • Persönliche Auswahlgespräche
    • Telefoninterviews bzw. videogestützte Interviews
  • Erfassung von Haltung & Werten (Wollen)
    • Wie wirken Können und Wollen zusammen?
    • Welche Möglichkeiten gibt es, Haltung & Werte zu erkennen?
  • Ergänzung Verhaltensbeobachtung: Welche Übungen kann ich integrieren?

Pflicht-Webinar zu Modul 3

Modul 3: Kompetenzbasierte Beurteilungs- und Personalentwicklungsgespräche führen

  • Anforderungen und Ziele des Beurteilungssystems unter Berücksichtigung von Strategie, Bankkultur und organisatorischen Gegebenheiten
  • Kompetenzbasierte Beurteilungsleitfäden nach dem BVR-Kompetenzmodell führen
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Beurteilungssystem
  • Besonderheiten bei der Erstellung des Beurteilungsleitfaden: Prozesse, Verantwortlichkeit, Termine, Beispiele Kompetenzbasiert Entwicklungsgespräche konzipieren und führen

Ihre Dozenten:

Raphael Gierlich, BVR
Gabriele Herdin, HERDIN Personal Management Training
Britta Kemna, GenoPersonalConsult GmbH

Module:

VeranstaltungDatumArt der VeranstaltungVeranst.-Nr.
08.04.2020
09:00 - 10:30 Uhr
OnlineST0120-030
05.05.2020-06.05.2020SeminarST0120-029
02.09.2020
09:00 - 10:30 Uhr
OnlineST0120-032
22.09.2020-23.09.2020SeminarST0120-031
03.11.2020
09:00 - 10:30 Uhr
OnlineST0120-034
19.11.2020-20.11.2020SeminarST0120-033