zurück
ST0120-033 : BVR Kompetenzmodell - Modul 3 Kompetenzbasierte Beurteilungs- und Personal-

BVR Kompetenzmodell - Modul 3 Kompetenzbasierte Beurteilungs- und Personal-

entwicklungsgespräche führen

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Personalleiter und Spezialisten aus dem Bereich Personal, Organisation und für Betriebsräte

Mitarbeiter kompetenzorientiert fördern


Die Erwartungen der Bankenaufsicht an das Personalmanagement und den vorhandenen Personalinstrumenten lenken nach den Regelungen der MaRisk den Blick noch deutlicher auf die Qualifizierung und Erfahrung der Mitarbeiter und fordern eine Messbarkeit des Risikos.
Strategische Ansprüche und regionale Entwicklungen sind weitere Ansatzpunkte, um ein neues Beurteilungssystem zu implementieren oder Ihr bestehendes Beurteilungssystem innovativ umzugestalten. Gleichzeitig ist die Gesunderhaltung von Beschäftigten davon abhängig, dass sie Teil einer förderlichen Kultur mit aufrichtiger Hinwendung und klarem Feedback sind, Bauen Sie Ihre Beurteilung systematisch und kompetenzbasiert auf. So wachsen Ihre Mitarbeiter, Ihre Führungskräfte und damit natürlich Ihre Bank.

Ihr Nutzen:

  • Sie kennen die Anforderungen an ein kompetenzbasiertes Beurteilungssystem, auch  nach MaRisk, und nehmen konkrete, umsetzbare Anleitungen mit.
  • Sie erhalten konkrete Handlungsansätze, wie Sie auf Basis des BVR-Kompetenzmodells Beurteilungsgespräche kompetenzbasiert und zugleich aufsichtsrechtlich korrekt durchführen.
  • Sie haben die Möglichkeit, mit Ihren Dozenten und Kollegen aus anderen Häusern über Best Practices und Erfahrungen zu diskutieren.
  • Sie erarbeiten ein Beurteilungssystem für Ihre Bank und nehmen Ihre erste Vorlage mit.

Inhaltsschwerpunkte:

Vorgeschaltetes Pflicht-Webinar

  • Anforderungen und Ziele des Beurteilungssystems unter Berücksichtigung von Strategie, Bankkultur und organisatorischen Gegebenheiten.

Präsenztraining

  • Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Beurteilungssystem
  • Besonderheiten bei der Erstellung des Beurteilungsleitfaden: Prozesse, Verantwortlichkeit, Termine, Beispiele Kompetenzbasiert Entwicklungsgespräche konzipieren und führen
  • Verknüpfung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement BGM ermöglichen
  • Umsetzungsgeschwindigkeit in strategische Veränderungsprojekte bringen
  • Nachhaltigkeit und Transformationsstärke steuern durch das eigene Beurteilungssystem
  • Moderne Personalentwicklung: Wo findet Kompetenzentwicklung überall statt - Über den Tellerrand des Seminars geblickt
  • Umsetzung des BVR-Kompetenzmodells in unterschiedlichen Beurteilungsverfahren
  • Kommunikation im Umgang mit Problemen und Konflikten in Beurteilungs- und Entwicklungsgesprächen
  • Handlungsempfehlungen aus dem Beurteilungsgespräch ableiten
  • Übungsphase für unterschiedliche Gesprächsanlässe
  • Einführungsprozess planen und begleiten für Beurteiler und Beurteilte


Ihre Dozenten:

Gabriele Herdin, HERDIN Personal Management Training

Gabriele Herdin ist Executive Coach und Beraterin in der Finanzbranche, bei Verbänden und Ministerien. Ihre strategische Expertise und Soft-Skills aus psychotherapeutischer Weiterbildung stärken die Handlungsflexibilität ihrer Kunden. Sie berät seit über 25 Jahren als Expertin für Strategieprozesse und Personalentwicklung sowohl Unternehmen als auch Führungskräfte. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Beratung von Genossenschaftsbanken, u.a. bei der strategischen und operativen Vertriebsausrichtung der Genossenschaftlicher Beratungsqualität sowie bei der Sicherstellung der Strategiekonsistenz nach MaRisk.