zurück
SB120-1299 : AnaCredit & FinStabDEV: Aktuelle Aspekte und erste Erfahrungen mit dem granularen Meldewesen

AnaCredit & FinStabDEV: Aktuelle Aspekte und erste Erfahrungen mit dem granularen Meldewesen

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Organisation, Finanzen, Kredit , Revision u.a., die bei der Implementierung der AnaCredit Verordnung mitgewirkt haben bzw. die mit dem Meldewesen betraut sind.

Neues granulares Meldewesen zu Kreditengagements

Im Dezember 2017 ist die AnaCredit Verordnung in Kraft getreten, welche ein Jahr zuvor vom EZB-Rat beschlossen wurde. Erstmalig waren die Meldungen von den Banken im Jahr 2018 einzureichen. Dabei stellen die AnaCredit Anforderungen eine große Herausforderung für die Banken dar. Datenqualität und Datenmanagement sind wichtige Schwerpunkte geworden. Eine besondere Herausforderung sind die ständig noch weiterentwickelten Validierungs- und Korrekturanforderungen. Gleichzeitig plant die Deutsche Aufsicht im Rahmen der Umsetzung einer Finanzstabilitätsdatenerhebungsverordnung granulare Anzeigen zu Wohnimmobilienfinanzierungen,

In unserem Seminar gehen wir auf spezifische Problemstellungen aus der laufenden Meldepraxis ein (Hotspots der Validierungsregeln, Fallstricke im Zeitablauf der Meldung (Bestandsgeschäft, Neugeschäft), komplexe Attribute (z.B. Referenzzins und Marge) in der Datenerfassung und komplexe Meldefälle (z.B. Konsortialkredite).Sie erhalten einen Ausblick auf geplante Änderungen.

Dabei können Sie die Agenda auch aktiv mitgestalten: Reichen Sie uns ihre Fragen aus der praktischen Anwendung via E-Mail an thomas_wilbert@adgonline im Vorfeld des Seminars ein. Unsere Referenten werden diese in die Veranstaltung einbauen.

 

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten einen kompakten Überblick über die aktuellsten Veröffentlichungen der Bankenaufsicht (Richtlinien der Bundesbank, FAQs)
  • Unsere Referenten greifen aktuelle Erfahrungen und Problembereiche aus den laufenden AnaCredit Anzeigen auf- prozessuale Problembereiche, (Daten-
    Fallstricke,Datenhaushalte-/konsistenzen)
  • Sie erhalten praktische Hinweise zur Sicherstellung der  laufenden Meldequalität.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Das Analytical Credit Dataset (AnaCredit)
    • Aktuelle Veröffentlichungen der Bankenaufsicht
  • Ergebnisse u. Erfahrungen aus den bisherigen Anzeigen
    • Probleme und Fallstricke
    • Sicherung der Meldequalität sowie der Meldeeffizienz
    • Praktische Hinweise für die laufende Qualitätssicherung
    • Hinweise zur Verarbeitung der Rückmeldeinformationen der Deutschen
      Bundesbank
    • Tipps zur Prozessintegration in den Kreditprozess
  • Wechselwirkungen/Schnittstellen zu anderen Anzeigen
  • Der Informationsgehalt der AnaCredit Meldungen – Nutzung der Informationen durch die Bank
  • Anforderungen an die revisionssichere Dokumentation
  • Aktueller Stand der Umsetzung der Anzeigen nach FinStabDEV

 

Ihre Dozenten:

Frank Günther, selbstständiger Berater
Dr. Michael Steinmüller, Banking & Business Consulting GmbH

Frank Günther, selbstständiger Berater und Trainer war viele Jahre Leiter des Kreditreferats der Berliner Volksbank eG. Im Rahmen seiner Selbstständigkeit ist er sowohl als Referent an verschiedenen Akademien und Bildungsdienstleistern, als auch in der praxisorientierten Kredit- und Meldewesenberatung tätig.

Dr. Michael Steinmüller, Geschäftsführer der Banking & Business Consulting GmbH. Die Banking & Business Consulting GmbH ist eine auf die Beratung von Banken und deren IT-Dienstleister spezialisierte Unternehmensberatung.