zurück
SB120-1179 : Kompaktwissen Trainerkompetenz - Wie Sie interne Schulungen zielgerichtet planen und durchführen

Kompaktwissen Trainerkompetenz - Wie Sie interne Schulungen zielgerichtet planen und durchführen

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Trainer

Multiplikatoren aus verschiedenen Bankbereichen gesucht!

Die anstehende IT-Migration bedeutet für alle Häuser über mehrere Jahre hinweg eine erhebliche Ressourcenbelastung. Eine wesentliche Belastung für die Banken stellen alleine schon die Schulungen dar, allen Mitarbeitern eines Instituts das neue Rechenzentralensystem zu erklären. Denn: Es entsteht erheblicher Aufwand dadurch, dass diese Schulungen geplant, die Teilnahme koordiniert und die Schulungen auch durchgeführt werden müssen. Neben den Schulungen muss zeitgleich der betriebliche Ablauf aufrechterhalten werden. Im Umkehrschluss heißt dies, dass nicht alle Mitarbeiter an einer Schulung teilnehmen können, sondern es bedarf einer größeren Anzahl revolvierender Schulungen.

Darüber hinaus führen verschiedene Kollegen durch die Schulungen und müssen sich dafür entsprechend im Vorfeld in die Materie einarbeiten. Aufgrund oftmals fehlender Trainerstrukturen in den Genossenschaftsbanken können die Trainer sehr wahrscheinlich auch nicht alle Schulungen übernehmen. So werden weitere Multiplikatoren für die Gestaltung und Durchführung der Schulungen benötigt, beispielsweise aus den Bereichen EDV, IT oder Organisation, die aber selten in der Konzeption und Durchführung von Schulungen ausgebildet sind.

Unsere Veranstaltung bietet Ihnen an zwei Tagen einen kompakten Überblick in der Gestaltung von Schulungen. Sie werden selbst Musterablaufpläne für Schulungen erstellen und so Sicherheit in der Durchführung dieser Runden erhalten.

Ihr Nutzen:

  • Sie lernen, in kompakter Form erfolgreiche Schulungen zu erstellen.
  • Sie erarbeiten erste Durchführungsfahrpläne, die Sie in der Praxis weiter ausarbeiten können.
  • Sie erhalten Sicherheit durch die einzelnen Lernsequenzen.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Auftragsklärung
    • Die Auftragsklärung zur Sicherstellung der Schulungsinhalte und -qualität
  • Definition von Lehr- und Lernzielen in drei Dimensionen
    • Kennen, Können, Wollen
  • Anforderung der Teilnehmer an die Schulungsinhalte erfragen
    • Methoden der Anforderungs- und Erwartungsabfrage, z. B.: Interviews, E-Mailabfragen, Kopfstandfrage
  • Die Herausforderung der Inhaltsfülle - Reduktionstechniken
    • Die Fachlandkarte als zentrales Instrument der Stoffreduktion
    • Aus der Masse an Informationen die wesentlichen Elemente zusammenstellen (Muss-Soll-Kann)
  • Den Aufbau einer Schulungseinheit erarbeiten
    • Veranstaltungsphasen und -ziele
    • Inhalte sinnvoll platzieren
    • Methoden- und Medienauswahl
    • Transfer sichern
    • Musterfahrplan erstellen
  • Handlungsorientierter Methodenwerkzeugkasten für die Schulung
    • Kennenlernen, Ausprobieren und Anpassen von Methoden und Übungen mit Medien für jede Seminarphase

Hinweis:

Der Besuch dieses Seminars wird  bei der Buchung des Qualifizierungsprogramms „Zertifizierter Basistrainer ADG“ mit EUR 500,- auf den Preis des Qualifizierungsprogramms angerechnet.

 

Ihre Dozenten:

Frau Dr. Ritter-Mamczek ist Gründerin, Geschäftsführerin und Trainerin der splendid-akademie GmbH. Ihren Studienabschluss erhielt sie in den Themen M.A. Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaft und Philosophie an der TU-Berlin und ihren Dr. phil. erhielt sie zum Thema: „Ganzheitliches Selbstmanagement als Lernkompetenz“ von der TU-Berlin. Sie ist langjährige selbständige Trainerin und Lehrbeauftragte, sowie Co-Autorin einer Reihe wissenschaftlicher Publikationen – davor war sie Mitarbeiterin an der TU-Berlin im Aufbau- und Kontaktstudiengang „Weiterbildungsmanagement“ und im Studiengang „Kommunikationswissenschaften“ mit den Schwerpunkten: Organisation und Didaktik der Weiterbildung. Deutschlandweit gehört sie zu den Top 100 Excellence Trainerin.