zurück
SB120-0855 : Recht im Private Banking und in der Vermögenskundenbetreuung

Recht im Private Banking und in der Vermögenskundenbetreuung

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten

Die wesentlichen Fallstricke kennen und damit umgehen!

Kundenbetreuer im Segment der vermögenden und Private-Banking Kunden bewegen sich in einem immer komplexeren regulatorischen Umfeld. Ob europäische und nationale Wertpapier- und Marktaufsichtsregelungen, tiefgreifende Gesetzesnovellen wie die Umsetzung der MiFID II in deutsches Recht, Verbraucher- und Anlegerschutz, aufsichtsrechtliche Sanktionsmöglichkeiten oder zivilrechtliche Haftungsrisiken: Grundlegende Kenntnisse der bestehenden (aufsichts-)rechtlichen Anforderungen in der Beratung und Betreuung von Kunden sind für Sie unabdingbar.

Denn Rechtsverstöße können für den Einzelnen, aber auch für die Bank ungeahnte Folgen haben – juristisch, finanziell und nicht zuletzt hinsichtlich der Reputation des Hauses. Wie Sie die rechtlichen Hürden professionell überspringen können, erfahren Sie in unserer Veranstaltung.

Ihr Nutzen:

  • Sie gewinnen einen praxisorientierten Überblick über die bestehende regulatorische Landschaft und die wesentlichen rechtlichen und regulatorischen Anforderungen, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit berücksichtigen müssen.
  • Sie erhalten wertvolle Tipps, wie Sie auch in schwierigen Kundensituationen stets rechtssicher agieren.

 

Inhaltsschwerpunkte sind insbesondere:

  • Basics Bank-, Wertpapier- und Marktaufsicht in Europa
    • Bankenunion
    • Institute der Finanz-, Wertpapier- und Marktaufsicht (ESMA, BaFin etc.)
  • Überblick aufsichtsrechtliche Regelungsregimes
    • MAD, MAR, 1. FiMaNog
    • MiFID II, MiFIR, Technische Regulierungs- und Durchführungsstandards, 2. FiMaNog
    • KWG, WpHG, WpDVerOV, MaComp, KAGB, VermAnlG etc.
  • Grundlagen WpHG
    • Anlageberatung, Finanzportfolioverwaltung, Execution Only
    • Honoraranlageberatung
    • Wohlverhaltensregeln (WpHG-Compliance)
    • Kundeninformation (PIBs, PRIIPs und Co.)
    • Beratungsprotokoll/Geeignetheitserklärung
    • Zuwendungen
    • Best-Execution
    • Marktmissbrauch und Insidergeschäfte
    • MitarbeiteranzeigeVO
    • Überwachungs- und Eingriffsbefugnisse der Aufsicht
    • Sanktionen
  • Exkurs: Fintechs im Private Banking: Robo-Advisory
  • Zivilrechtliche Grundlagen: Überblick Haftungsregime und aktuelle Rechtsprechung

Ihre Dozenten:

Marcel Kirchhartz ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Partner der Kanzlei Hoffmann, Liebs, Fritsch & Partner in Düsseldorf. Er berät Kreditinstitute, Finanzdienstleister und Unternehmen im Bankaufsichtsrecht sowie in allen Fragen des klassischen Bank- und Finanzrechts.

Michael Voss ist Rechtsanwalt und Justiziar bei der Bank für Sozialwirtschaft und dort für den Aufbau der Stabsstelle Recht verantwortlich. Zuvor war er als Jurist bei den Westdeutschen Spielbanken, der Apotheker- und Ärztebank und PwC tätig.