zurück
SB120-0818 : So erreichen Sie schlanke Prozesse! Nachhaltige Wertschöpfung in den Prozessen

So erreichen Sie schlanke Prozesse! Nachhaltige Wertschöpfung in den Prozessen

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Organisatoren, Prozessmanager, Projektleiter und Prozessverantwortliche mit Vorkenntnissen im Prozessmanagement

Wertschöpfung ohne Verschwendung -  Optimierungspotenziale mit Lean-Methoden heben

Die industrielle Produktion hat schon seit Jahren wertvolle Erfahrungen mit den Lean-Management-Prinzipien gesammelt und die bisherigen Erkenntnisse systematisch weiterentwickelt. Praktische Erfahrungen im Bankensektor bleiben dagegen bis heute in einem überschaubaren Rahmen. Dabei besteht enormes Optimierungspotenzial durch Lean Management im Bankensektor.

Nachhaltige Wertschöpfung in den Prozessen gilt es hierbei zu erreichen. Dafür stellt sich allerdings die Herausforderung, bewährte Methoden und Verfahren aus anderen Branchen auf Bankprozesse zu adaptieren. Bestimmte Prozesse sind übergreifend und ganzheitlich zu organisieren. Mithilfe von Lean Management können Verschwendungen im Prozess eliminiert und die Wertschöpfung transparent gemacht und erhöht werden.
Dabei hat die Kundenorientierung höchste Priorität.

Entsprechende Analyse- sowie Nachhaltigkeitsmethoden stehen im Fokus dieses Seminars.

Ihr Nutzen:

  • Sie wissen, wie Sie Wertströme aufnehmen und auswerten.
  • Sie erkennen Verschwendungen und können diese visualisieren.
  • Sie sind in der Lage, einen Soll-Wertstrom zu erstellen sowie eine Kosten-Nutzen-Analyse durchzuführen und Wertstrom-Kennzahlen zu entwickeln.
  • Sie lernen optimierte Prozesse kontinuierlich zu verbessern und wie der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) im Unternehmen erfolgreich implementiert wird.
  • Sie können mithilfe von Visual Management aktuelle Prozesszustände transparent darstellen, beispielsweise zur Veranschaulichung von Kennzahlen auf Teamtafeln.

Inhaltsschwerpunkte:

Abteilungsübergreifende Schnittstellenreduktion

  • Erfolgreiche Vorbereitung und Moderation von Prozessworkshops
  • Prozessabgrenzung und Zieldefinition
  • Prozessvisualisierung

Wertstromanalyse und -design in der Administration

  • Grundlagen Wertstromanalyse
  • Vorgehensweise Aufnahme von Wertströmen (Current State Map, CSM)
  • Wertstrom-Kennzahlen: Berechnungen und Auswertungen
  • Erkennung, Dokumentation und Visualisierung von Verschwendungen
  • Entwicklung von Soll-Wertströmen (Future State Map, FSM)
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • Kreativitätstechniken
  • Prozess-Benchmarking

Kontinuierliche Verbesserung

  • Der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) und Lean Thinking
  • Entwicklung und Ziele des KVP
  • Voraussetzungen zur Implementierung des KVP
  • Vorgehensweise bei der Umsetzung des KVP
  • Durchführung von KVP-Workshops
  • Problemlösungs- und Verbesserungsregelkreise

Visual Management

  • Visualisierung: "wo, wie, womit"
  • Aufbau und Nutzen individueller Teamtafeln
  • Formen zur Visualisierung von Kennzahlen
  • Präsentation von Kennzahlen und der damit verbundenen operativen Arbeit
  • Zuverlässiges Rückmelden aktueller Zustände (Checklisten, Standardarbeitsblätter, etc.)

Ihre Dozenten:

Helmuth Braun, ibo Beratung und Training GmbH

Helmuth Braun ist seit 2005 Berater und Trainer bei der ibo Beratung und Training GmbH. Er weist dabei mehr als 20 Jahre Berufspraxis im Vertriebs-, Betriebs- und Steuerungsbereich in regionalen Kreditinstituten auf, wobei er insbesondere Wert auf die Integration von strategischen, strukturellen und kulturellen Aspekten legt. Beratungs- und Trainingsschwerpunkte liegen in den Bereichen Organisations- und Prozessmanagement sowie im Coaching von Führungskräften im Vertriebs- Betriebs- und Steuerungsbereich. Bei der ADG ist er seit vielen Jahren als Trainer im Einsatz. Herr Braun ist Certified Business Process Professional CBPP®.