zurück
SB120-0760 : Alles im Griff bei Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung!

Alles im Griff bei Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung!

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Firmenkundengeschäft, Marktfolge, Sanierung, Abwicklung und Recht

Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung – wahrlich kein einfaches Geschäft!

Für die Kredit gebenden Banken bleibt die Zwangsversteigerung oft der letzte Weg, um zumindest Teile des Engagements wieder zu erlösen. Doch nicht immer muss dieser Weg eingeschlagen werden. Viele Häuser haben festgestellt, dass auch die parallele Zwangsverwaltung eine sinnvolle Alternative sein kann, um problematische Kreditengagements zu bearbeiten und gleichzeitig die negativen Außenwirkungen einer sofortigen Abwicklung zu vermeiden. So wäre es vielleicht auch für Ihre Bank denkbar, einen qualifizierten Spezialisten als Institutsverwalter vorzuschlagen.
Auf dem Weg zu einem bestmöglichen Verwertungsergebnis existiert eine ganze Reihe von Fallstricken, die Sie kennen müssen. In unserer Veranstaltung vermittelt Ihnen ein ausgewiesener Experte den aktuellen Wissensstand in den Themengebieten Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung. Taktische Tipps zum Umgang mit Gläubigern und Zwangsverwaltern aus der Praxis kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Dabei wird auch die aktuelle Rechtsprechung zur Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung besprochen.

Ihr Nutzen:

  • Sie diskutieren aktuelle Rechtsentscheidungen und deren Auswirkungen auf die Bankpraxis.
  • Sie besprechen ausgewählte Probleme, die sich im Rahmen des Zwangsversteigerungsverfahrens oder der Zwangsverwaltung ergeben können, und erarbeiten erfolgreiche Lösungsstrategien.
  • Sie diskutieren Praxisfragen mit einem erfahrenen Experten und erhalten wertvolle Tipps, beispielsweise zum taktischen Verhalten im Umgang mit Gläubigern.
  • Sie lernen die Vor- und Nachteile einer Institutsverwaltung gegenüber einem externen Zwangsverwalter kennen.
  • Sie tauschen Ideen und Erfahrungen mit anderen Teilnehmern und dem Dozenten aus und erweitern so Ihr persönliches Netzwerk.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Grundzüge der Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung
  • Aufteilung des Gesamtrechts (§ 64 ZVG) und Zuteilung bei alternativen Gebotsabgaben
  • Anbindung von Interessenten, Garantien, Verkauf von Grundschulden
  • Erhöhte Sicherheitsleistung nach § 68 Abs. 2 ZVG
  • Behandlung von Rückgewähr- und Löschungsansprüchen, Wahlrecht
  • Verteilung nach § 1132 BGB
  • Forderungsübertragung und Wiederversteigerung
  • Aktuelle Rechtsprechung zur Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung
  • Machen wir es lieber selbst? Pro und Kontra einer Institutsverwaltung
  • Zusammenarbeit mit dem Zwangsverwalter und Überwachung des Verwalters
  • Zwangsverwaltung vom Eigentümer selbst genutzter Objekte
  • Aktuelles zur Vergütung des Zwangsverwalters

Ihre Dozenten:

Ditmar Weis

Ditmar Weis verfügt mit über 35 Jahren Abwicklungserfahrung im Bankbereich über einen reichen Erfahrungsschatz nicht nur in rechtlichen Fragen, sondern auch im taktischen Umgang mit Insolvenzfällen und Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsfragen. Er ist als Zwangsverwalter und Mitglied des Gläubigerausschusses in zahlreichen Verfahren tätig und bietet darüber hinaus die Vertretung in  Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsverfahren für Banken und andere Gläubiger sowie die Vertretung von Interessenten in Zwangsversteigerungsverfahren an. Darüber hinaus ist er Autor verschiedener Bücher und Fachveröffentlichungen, u. a. „Insolvenzrecht für Banken“ und „Zwangsversteigerungsrecht für Banken“ (Bankenreihe des BVR, 3. Auflage).