zurück
SB120-0745 : Die Insolvenzanfechtung aus Bankensicht: Wichtige Leitlinien und aktuelle Rechtsprechung

Die Insolvenzanfechtung aus Bankensicht: Wichtige Leitlinien und aktuelle Rechtsprechung

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten im Firmenkundengeschäft, der Sanierung und Abwicklung sowie Bankjuristen

Relevante Grundsätze zur Insolvenzanfechtung und aktuelle Urteile im Überblick
Aktuelle Urteile im Insolvenzrecht ziehen oftmals weitreichende Konsequenzen für die Bankpraxis nach sich. So kann beispielsweise das Recht der Insolvenzanfechtung für Gläubigerbanken zu unangenehmen Überraschungen führen. Dies gilt beispielsweise für die Vorschrift der vorsätzlichen Benachteiligung aus § 133 InsO, die in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat.
Für Banken ist es daher elementar zu wissen, welche rechtlichen Instrumente zur Verfügung stehen und gegebenfalls ergriffen werden können, um die Interessen der eigenen Bank zu schützen.

Ihr Nutzen:

  • Wir stellen die aus Bankensicht relevanten Grundsätze zur Insolvenzanfechtung dar und verschaffen Ihnen einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung in der Sanierungs- und  Abwicklungspraxis sowie zur Insolvenzrechtsreform.
  • Sie diskutieren mit einem erfahrenen Praktiker relevante Fallgestaltungen aus der Praxis.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Das Recht der Insolvenzanfechtung
    • Das Merkmal der Gläubigerbenachteiligung
    • Die Anfechtung wegen kongruenter Deckung, § 130 InsO
    • Die Anfechtung wegen vorsätzlicher Gläubigerbenachteiligung, § 133 InsO
    • Das Bargeschäft, § 142 InsO
    • Sonstige Anfechtungstatbestände
    • Die Anfechtung von Verrechnungen, insbesondere im Kontokorrent
    • Die Anfechtung der Stellung von Sicherheiten, insbesondere der Globalzession sowie des AGB-Pfandrechtes
    • Der Auskunftsanspruch des Insolvenzverwalters
    • Die Anfechtung in Sondersituationen, insbesondere im Rahmen der Eigenverwaltung und in Klein- und Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Aktuelle Rechtsprechung aus der Sanierungs- und Abwicklungspraxis
  • Änderungen durch die Insolvenzrechtsreform


Die Veranstaltung ist terminlich kombinierbar mit „Sanierungskonzepte in der Landwirtschaft“ am 08.04.2019 (SB118-1052).

Ihre Dozenten:

Dr. Jasmin Urlaub, Menold Bezler Rechtsanwälte

Dr. Jasmin Urlaub ist Fachanwältin für Insolvenzrecht und als Dozentin für Unternehmenssanierung und Restrukturierung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen tätig. Frau Dr. Urlaub berät schwerpunktmäßig Banken zu allen Fragen des Insolvenzrechtes sowie des insolvenznahen Bankrechtes.