zurück
SB120-0694 : Wertmindernde Teilungen und andere Rechtsbeziehungen erkennen und bewerten

Wertmindernde Teilungen und andere Rechtsbeziehungen erkennen und bewerten

HypZert anerkannt

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Immobilienfinanzierung und Marktfolge Aktiv sowie „Immobiliengutachter HypZert“

Besonderes Problemfeld: Kleine, nach WEG geteilte Immobilien

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) – ursprünglich geschaffen, um alle verfügbaren Mittel nach dem 2. Weltkrieg für den Wiederaufbau zu mobilisieren – wurde in der Folge auf die unterschiedlichsten Immobilienarten angewendet. Dabei kamen immer neue Fragestellungen auf, die einer höchstrichterlichen Klärung bedurften.

Für die beleihende Bank besteht die Herausforderung, zu prüfen, inwieweit sich diese Regelungen nach WEG auf die Drittverwendungsfähigkeit und Verwertbarkeit von Wohn- und Teileigentum auswirken, und welche Sicherheitenkonzeption geeignet sein kann.

Im Seminar werden dabei wesentliche Fragestellungen und ihre Bedeutung für die Bewertung beleuchtet.

Im zweiten Teil betrachten wir andere Rechtsverhältnisse, die über eine Zwangsversteigerung hinaus fortdauern  und somit einen Einfluss auf den Verwertungserlös haben können.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten ein Gespür für Probleme bei aufgeteilten Wohn- und Gewerbeimmobilien, die wir anhand von Praxisfällen identifizieren.
  • Sie werden in die Lage versetzt, die Bedeutung typischer Sachverhalte für die Beleihungswertermittlung zu erkennen.
  • Sie können die Gelegenheit nutzen, auch eigene Praxisfälle in die Diskussion einzubringen.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Einordnen des Themas in den Gesamtzusammenhang
    Grundsätze des Sachenrechts
    - Bestimmtheitsgrundsatz u. a.
  • Wohnungseigentumsgesetz 
    - Abgrenzung Sonder-/Gemeinschaftseigentum 
    - Teilungsplan
  • Gesamt-/Einzelgrundschuld
    - Vollstreckungsmöglichkeiten und mögliche Auswirkungen auf den Versteigerungserlös 
    - Verwertungsschädliche Teilungen erkennen
    - Vorsicht bei Pfandentlassungen
  • Wärme-Contracting
    - Formen
    - Rechtsnatur des Contracting
    - Unvorteilhafte Verträge erkennen
    - Was geschieht nach einer Vollstreckung?
  • Verträge und Sachverhalte, die die Verwertung einer Immobilie erschweren
    - Baukostenzuschüsse
    - Mieterdarlehen
    - Mietvorauszahlungen

Zahlreiche Fälle aus der Praxis und der aktuellen BGH-Rechtsprechung gestalten die Veranstaltung anschaulich und abwechslungsreich.

Hinweis:

Möglichkeiten zur Terminkombintation mit anderen Seminaren finden Sie unter www.adgonline.de/hypzert.


Ihr Dozent:

Oliver Holz, Holz, Schäfer & Partner

Herr Holz ist zertifizierter Immobiliengutachter CIS HypZert F und Geschäftsführer des Sachverständigenbüros Holz, Schäfer & Partner freie Sachverständige für Immobilienbewertung. Außerdem war  er rund 15 Jahre in der Unternehmensfinanzierung einer Genossenschaftsbank tätig und leitet seit 2016 deren Bewertungsstelle.