zurück
SB120-0659 : Asset Allokation Strategie - im Depot A oder Spezialfonds richtig aufgestellt?

Asset Allokation Strategie - im Depot A oder Spezialfonds richtig aufgestellt?

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten

 

Nachhaltig erfolgreich aufgestellt

Es ist in der heutigen Zeit immer schwieriger, die Verwaltungsaufwendungen, den Ergebnisanspruch als auch die notwendige Kapitalausstattung allein nur durch das Kundengeschäft zu erwirtschaften.

Ein möglicher Stellheber, um die angespannte Ertragssituation zu entlasten kann hier das Treasury Management darstellen.

Entgegengesetzt zum stärker werdenden Wettbewerbsdruck und der zunehmenden Digitalisierung im Kundengeschäft, stellen für das Treasury die derzeitigen politischen Unruhen und auch die Niedrigzinsphase Herausforderungen dar, die sich durch sehr niedrige bis negative Renditen oder auch sehr hohen Volatilitäten in den Assetklassen bemerkbar machen.

Gerade vor diesem Hintergrund ist das daher für das Treasurymanagement eines jeden Hauses besonders wichtig, die Möglichkeit einer differenzierten Anlagestrategie zu prüfen, um die Vorteile der Diversifikation nutzen zu können. Bei der strategischen und taktischen Ausrichtung ist es zwingend notwendig die unterschiedlichen Entwicklungen auch in Bezug auf die Niedrigzinsphase und daraus entstehenden potenziellen Risiken – weitere Verfestigung oder plötzliches Ende – ebenfalls zu berücksichtigen.

Erfahren Sie in unserer neuen Veranstaltung wie Sie Ihre Allokation in Zeiten volatiler Entwicklungen, zunehmender Regulatorik und verstärktem Wettbewerb nachhaltig erfolgreich aufstellen können.

 

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten grundlegende Kenntnisse zum Aufbau und Nutzen der Asset Allokation.
  • Sie erkennen welche Asset Klassen, vor dem Hintergrund des derzeitigen Marktumfeldes, sinnvoll erscheinen.
  • Wie sie sich eine Zielallokation erarbeiten
  • Sie erfahren wie Sie einen Investmentprozess für die strategische Asset Allokation implementieren und weiter aufbauen können.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Aktuelle aufsichtsrechtliche Rahmendbedingungen
  • Grundlagen der Asset Allokation
  • Das Kapitalmarktmodell und typische Fehler in der Asset Allokation Strategie
  • Risk / Return Steuerung im strategischen Zinsbuch oder Teilsegmenten
  • Prozess der Strategischen Asset Allokation
  • Aufbau eines quantitativen Investmentprozess für die strategische Asset Allokation
  • Bestimmung von Parametern 
    • Annahmen und detaillierte Zeitreihenanalysen
    • Umgang mit Korrelationen
    • Umgang mit Ertragsschätzern
    • Umgang mit Immobilienrisiken im Portfoliokontext
  • Treasury Konzeptionen im Vergleich
  • Engpassfaktoren der Asset Allokation
  • Entwicklung der Eigenkapitalunterlegung von verschiedenen Asset Klassen
  • Optimierungsverfahren und Effizienzanalysen
  • Überleitungsrechnung auf Barwert, GuV und Eigenkapital
  • Welche Alternativen Asset Klassen sind überhaupt sinnvoll?
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten und Tipps

 

Ihre Dozenten:

Andreas Meinecke, KC Risk AG