zurück
SB120-0618 : Erfahrungsaustausch zur WpHG Compliance

Erfahrungsaustausch zur WpHG Compliance

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Compliance-Beauftragte, deren Stellvertreter sowie Führungskräfte und Spezialisten aus dem Bereich der internen Revision

Diskutieren Sie aktuelle Themen und Fragestellungen

Welche Erfahrungen gibt es mit der Praxisumsetzung der Anforderungen aus AnsFuG? Oder der InstitutsVergV? Welche neuen rechtlichen Entwicklungen gibt es im Bereich der MaComp? Welche Praxiserfahrungen gibt es zu den Vertriebsvorgaben und deren Dokumentation?
Dies sind nur einige mögliche Fragestellungen, mit denen sich die Compliance-Beauftragten gemäß WpHG auseinandersetzen müssen.
Zukünftig werden sich auch neue Anforderungen durch die Umsetzung von MiFID II ergeben.

Nutzen Sie den Erfahrungsaustausch, um sich über aktuelle Entwicklungen zu Ihrem Tätigkeitsfeld zu informieren und profitieren Sie von dem Praxisaustausch mit Ihrem Referenten und Ihren Kollegen aus ganz Deutschland.

Ihr Nutzen:

  • Sie besprechen aktuellste Entwicklungen in den Bereichen Compliance und Verbraucherschutz. Dabei erarbeiten Sie schnell umsetzbare Lösungsansätze zu typischen Fragestellungen aus der Praxis für die Praxis.
  • Sie diskutieren mit Ihren Kollegen aus ganz Deutschland über die aktuellen Herausforderungen aus Ihrer täglichen Praxis.
  • Sie können den Besuch unserer Veranstaltung als Nachweis über den Ausbau Ihrer Sachkunde gemäß MaComp BT 1.3.1.3 bzw. § 3 WpHG-MaAnzV nutzen.

 

Inhaltsschwerpunkte:

Die Veranstaltung thematisiert aktuelle (Praxis-)Aspekte und Fragestellungen. Aufgrund der Aktualität der Veranstaltung werden die Inhaltsschwerpunkte erst ca. 2 bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn finalisiert. Vorrangig sollen hierbei in erster Linie die von den Teilnehmern eingereichten Frage- und Problemstellungen betrachtet werden, die Sie gerne an Frau Inken Hallberg, inken_hallberg@adgonline.de, senden können.

Mögliche Themenschwerpunkte der Veranstaltung könnten sich wie folgt untergliedern:

  • Aktuelle aufsichtsrechtliche Entwicklungen und deren praktische Umsetzung in den MaComp
  • Risikoanalyse und Überwachungsplan
  • Beschwerdemanagement
  • Schnittstellenmanagement und Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Compliance – Funktionen im eigenen Haus

Ihre Dozenten:

Torsten Lüdtke, DZ Bank AG