zurück
SB120-0596 : Vorausschauend Führen in schwierigen Zeiten

Vorausschauend Führen in schwierigen Zeiten

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände und Führungskräfte

Phänomene einordnen, eigene Handlungsfähigkeit sichern, empathisch und klar kommunizieren
Wenn die Funktionsfähigkeit und Stabilität, oder gar die Überlebensfähigkeit der Organisation infrage gestellt ist, sind Führungskräfte mit Unsicherheit, Erfolgsdruck, großer inhaltlicher Komplexität und hoher Emotionalität konfrontiert. Solch schwierige Zeiten sind Bewährungsproben für Führungskräfte.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten Know-how, mit dem Sie besonnen, einfühlsam sowie klar und mutig durch schwierige Zeiten navigieren.
  • Sie können typische emotionale Muster in Ausnahmesituationen einordnen.
  • Sie erarbeiten sich Wege, wie Sie sich selbst vom Tunnelblick befreien und schnell wieder handlungsfähig werden.
  • Sie wissen, worauf es bei der Führung von Mitarbeitern ankommt, wenn konsequentes und schnelles Handeln erforderlich ist und gleichzeitig Vertrauen und Halt wichtig sind.
  • Sie analysieren Ihre Situation und wissen, wie Sie die Wendepunkte nutzen können, um die Organisation robuster aufzustellen.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Depressive Reaktionen als Phänomen in schwierigen Zeiten
    • Was sind typische emotionale Reaktionsmuster?
    • An welchen Indikatoren ist das Ausmaß der Betroffenheit erkennbar?
  • Priorität 1: Raus aus dem Tunnelblick - als Führungskraft handlungsfähig bleiben
    • Wie bekomme ich Orientierung in der von Unsicherheit geprägten Situation?
    • Wie verschaffe ich mir emotionale und physische Entlastung?
    • Wie entwickle ich eine persönliche Perspektive?
    • Wie kann ich für mich klären, wie ich mit persönlichen Wertekonflikten umgehe?
    • Wie komme ich mit meinen Kollegen und meinen eigenen Vorgesetzten in einen Aus-tausch über das gemeinsame Vorgehen?
  • Ebene Mitarbeiter - Vertrauen stärken, Halt geben, klar sein
    • Wie kann ich eine angemessene Kommunikation mit meinen Mitarbeitern aufbauen und aufrechterhalten?
    • Wie zeige ich Empathie bei ausbrechenden Emotionen und gleichzeitig klare Kante bei Grenzüberschreitungen?
    • Wie transportiere ich schwierige Botschaften und vermeide dabei nachhaltigen Schaden??
    • Wie gebe ich Halt in einer von Unruhe beherrschten Situation?
  • Neben akut notwendigen Interventionen – Chancen zur Arbeit an der Organisation und dem strategischen Konzept nutzen
    • Wo kann ich die aktuelle Situation als Vehikel nutzen, um dysfunktionale Tabus aufzubrechen?
    • Wie können Strukturen und Routinen etabliert werden, die helfen, die eigene Organisation robuster aufzustellen?

Hinweise:

Persönliche Reflektionen, Gruppenarbeiten, Rollenspiele und kollegiale Fallberatungen wechseln sich in dieser Veranstaltung mit Wissensvermittlung ab. Sie haben dadurch die Möglichkeit, theoretische Konzepte mit Ihrer Praxis zu vernetzen und so unmittelbar an umsetzbaren Lösungen zu arbeiten.

Ihre Dozenten:

Herr Gebhardt ist Inhaber von Profil-Concept. Dank seiner langjährigen Erfahrung in methodischer Beratung und Umsetzungsunterstützung bei strukturellen sowie strategischen Veränderungsvorhaben, ist er der perfekte Ansprechpartner für Führungskräfte, Teams und Unternehmen, die sich in herausfordernden Situationen, erfolgskritischen Vorhaben oder neuen Rollenbedingungen befinden. Genau den passenden Raum für Reflektionsarbeit und Trainingseinheiten gestaltet er in seinen Veranstaltungen durch seine Fähigkeiten und Fertigkeiten, die weit über sein  betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie hinausgehen. So ist er als ausgebildeter Psychodrama-Leiter sowie Spontanschauspieler und systemischer Organisationsberater vielfältig aufgestellt.