zurück
SB120-0590 : Neue Autorität in der Führung

Neue Autorität in der Führung

Mutige Ansätze und Hebel für starke Führung

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände und Führungskräfte

Wandel auf individueller, struktureller und kultureller Ebene nötig!

Die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts verlangt nach mehr Teilhabe, Kooperation auf Augenhöhe, Vernetzung und Transparenz. Dies wird unter anderem durch die Diskussion von Themen wie „Unternehmensdemokratie“, „Agile Projektmanagementmethoden“ oder „Gemeinwohlökonomie“ deutlich. Doch in Organisationen hat vielfach das Autoritätsdenken aus der Industriekultur – „Anweisung“, „Gehorsam“, „Kontrolle“ - überlebt. Das war ein bewährtes Prinzip für die Massenproduktion, in denen repetitive Arbeit dominierte. In unserer bereits schon heute existenten digitalen Wissens- und Sharing-Ökonomie macht solch eine Haltung Unternehmen langsam und erstickt Kreativität, die für Innovationen nötig ist. Ohne einen Wandel in der Haltung zu Autorität in der Führung werden Organisationen daher schon bald nicht mehr marktfähig sein.

Führung wird im Kern immer mehr zu einer Frage der erfolgreichen Beziehungsgestaltung innerhalb des Kontextes der Organisation. Autorität ist ein zentrales Element, um Führung in Beziehungen zu konstruieren. Damit neue Autorität in der Führung wirksam werden kann, braucht es auf der individuellen, strukturellen und kulturellen Ebene in Organisationen einen Wandel.

In diesem Seminar entdecken und diskutieren Sie gemeinsam die Wurzeln des Status Quo und die Ansatzpunkte für Veränderung, jedoch mit dem Fokus auf die individuelle Ebene der einzelnen Führungspersönlichkeit. An Praxisfällen testen und diskutieren Sie einzelne Elemente der „Neuen Autorität“ in der Führung. Dies wird für den Transferimpuls in das eigene Institut hilfreich sein.

Ihr Nutzen:

  • Sie erfahren, warum Sie heute präsenter, beharrlicher und vernetzter führen müssen.
  • Sie verstehen, was sich hinter dem Begriff „Neue Autorität“ verbirgt und wie Sie Ihre Führungsausrichtung dahingehend verändern können.
  • Sie lernen durch Praxisfälle und Diskussionen die einzelnen Elemente der „Neuen Autorität“ in der Führung kennen.
  • Sie hinterfragen Führung mit einem neuen Blickwinkel.
  • Sie erhalten wichtige Impulse für Ihre zukünftige Führungsarbeit.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Wandel des Kontextes: Industriegesellschaft vs. Wissensgesellschaft
  • Traditionelle Autoritätshaltung vs. „Neue Autorität“ in der Führung
  • Die sieben Elemente der „Neuen Autorität“ in der Führung
  • Diskussion von einzelnen Praxisbeispielen aus dem Teilnehmerkreis in Bezug auf die sieben Elemente der „Neuen Autorität“
  • Transferideen für die eigene Führungspraxis
  • Hilfreiche Unternehmensstrukturen/Kulturen für die „Neue Autorität“ in der Führung

Hinweis:


Unter dem Titel «Mit Neuer Autorität in Führung» erschien das neue Buch von Frank H. Baumann-Habersack, welches Sie als Teilnehmer dieser Veranstaltung erhalten werden.