zurück
SB120-0481 : Frauen spezial: Krise, Konflikt, Konfrontation

Frauen spezial: Krise, Konflikt, Konfrontation

Die neuen drei „K“ von Frauen in Führung

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Frauen in Führungspositionen, weibliche Führungsnachwuchskräfte, Managerinnen

Wie Sie die emotionale Belastung von mehreren Spannungszonen aushalten

Harmonie ist für Menschen am Arbeitsplatz ein großer Wert und eine schöne Tugend. Aber ist dieser Wert auch eine reale Alltagsgröße?

Wer in der Führung tätig ist, muss sich darauf einstellen, dass Krisen, Konflikte und Konfrontation zum Alltag gehören. Das gilt für Positionierungskonflikte unter Kollegen ebenso wie für die Reaktionen der Mitarbeiter, deren Komfortzone verringert wird.

Frauen fällt es dabei oft besonders schwer, die emotionale Belastung dieser Spannungszonen auszuhalten. Immer bemüht, Situationen zu entschärfen, entstehen so auch ungewollt Eindrücke, dass Frauen in der Führung mit Konflikten überfordert seien.

In diesem Seminar können Sie Ihre Konfliktfähigkeit schärfen und sich selbst in unruhigen Fahrwassern neu ausbalancieren.

Ihr Nutzen:

  • Sie lernen den Ablauf von Konflikten und Krisen kennen.
  • Sie können noch besser zwischen Positionskonflikten und persönlichen Angriffen differenzieren.
  • Sie lernen Konfrontationsrhetorik ruhig aufzunehmen und zu beantworten.
  • Sie erhalten ein Hintergrundwissen zum Umgang mit verschiedenen Konflikttypen.
  • Sie sind noch stärker in der Lage, auch unangenehme Themen anzusprechen und entstehende Konflikte durchzustehen.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Krisen und Krisenverhalten
    • Angriff/Rache
    • Selbstzerstörung/Rückzug
  • Machtorientierte Konfrontationsrhetorik
  • Die Verteidigung der Komfortzone – eine Kunst oder ein Übel?
  • Dezentrierung in Spannungssituationen
  • Fokussierung in Spannungssituationen
  • Männliche Rhetorik in Konfliktsituationen
  • Weibliche Rhetorik in Konfliktsituationen
  • Netzwerke bauen, bevor man sie benötigt
  • Standpunktkommunikation unter Stress

Ihre Dozentin:

Viola Alvarez vom Faktum Institut für Managemententwicklung leitet seit über 10 Jahren Workshops, Weiterbildungen und Auswertungsgruppen für Banken, die Industrie und die Medienbranche. Ihre Schwerpunkte liegen in praktischer/angewandter Psychologie, interkultureller Business Kommunikation, Gruppenpsychologie und integrativer Krisen- und Konfliktbewältigung. 2008 gründete sie auf der Grundlage ihrer Erfahrungen das Faktum-Institut, mit dessen Angebot sie dazu beitragen möchte, praktische Unternehmenspsychologie als ein valides und greifbares Werkzeug in den Arbeitsalltag zu integrieren.