zurück
SB120-0468 : Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

Kommunikation und Abstimmungen professionell gestalten

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände und Personalleiter

Wie ist eigentlich Ihr Verhältnis zum Betriebsrat?

Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats an den unternehmerischen Entscheidungen und Maßnahmen sind unterschiedlich stark ausgeprägt. Es lohnt sich daher für Sie und Ihre Bank, ein positives Verhältnis und einen konstruktiven Umgang mit dem Betriebsrat zu erreichen.

Ihr Nutzen:

  • Sie wissen, wie Sie den Betriebsrat für die Belange Ihrer Bank ins Boot holen.
  • Sie lernen die wichtigsten Punkte des Betriebsverfassungsgesetzes.
  • Sie kennen effektive Strategien, wie Sie in Verhandlungen den Betriebsrat überzeugen.
  • Sie erlernen den rechtssicheren Umgang mit aktuellen betriebsverfassungsrechtlichen Fragen.

Inhaltsschwerpunkte:

Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) – die wichtigen Punkte für Ihre Praxis

Die Organe der Betriebsverfassung

  • Welche Organe (z.B. Betriebsrat, Wirtschaftsausschuss) sieht das Betriebsverfassungsgesetz für Ihren Betrieb/Ihr Unternehmen vor? Welche sind sinnvoll?
  • Zentrale Aspekte bei Wahlverfahren und Bildung dieser Organe, Rechtsschutzmöglichkeiten, Verhinderungsstrategien
  • Betriebsversammlungen
  • Kosten, Ausstattung und Schulungsaufwand der Betriebsräte
  • Kündigungsschutz der Betriebsratsmitglieder

Betriebsvereinbarungen

  • Vermeidung von (formellen und materiellen) Fehlern bei Ihrer Verhandlung mit dem Betriebsrat
  • Wirkung und Nachwirkungen von Betriebsvereinbarungen
  • Vor- und Nachteile von Regelungsabreden

Beteiligungsrechte des Betriebsrates

  • (Schwache) Rechte des Betriebsrates auf Beteiligung, z.B. Unterrichtung, Beratung und Anhörung
  • Erzwingbare Mitbestimmung, Zustimmungsverweigerung und Initiativrecht
  • Beteiligungsrechte bei
    • Einstellung, Kündigung, Abmahnung
    • Personalabbau
    • Fusion
    • Umstrukturierung
    • Vergütung und Arbeitszeit
    • Zielvereinbarungen
    • EDV

Effektive Strategien für den Umgang mit dem Betriebsrat

Verhandlungen mit dem Betriebsrat

  • Zentrale Aspekte bei Verhandlungen mit dem Betriebsrat, die Sie beachten müssen
  • Didaktisch-methodische Möglichkeiten
  • Analyse denkbarer Verhandlungsstrategien und Ziele des Betriebsrates
  • Modelle der Verhandlungsführung für verschiedene Verhandlungssituationen und -positionen

Ansatzpunkte für ein positives Verhältnis zum Betriebsrat

  • Umsetzung und Beachtung der gesetzlichen Ziele und Leitbilder des Arbeitsrechtes im Unternehmen
  • Bewusste Überprüfung eigener Standpunkte
  • Authentische und konstruktive verbale und nonverbale Kommunikation

Konstruktiver Umgang mit innerbetrieblichen Konflikten

  • Einschätzung von Nutzen und Gefahren einer Auseinandersetzung
  • Faire Verhandlungsführung
  • Konfliktmanagement
  • Vor- und Nachteile gerichtlicher Streitigkeiten

Vor- und Nachteile der Anrufung und Entscheidung der Einigungsstelle


Ihr Dozent:

Tim Schwarzburg ist Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Mediator und geschäftsführender Partner der Sozietät KUNZ Rechtsanwälte mit Büros in Koblenz und Mainz. Er berät mit seinem Team insb. Genossenschaftsbanken aller Größen, Unternehmen, Führungskräfte und unabhängige Betriebsräte in allen Bereichen des Arbeits- und Aufsichtsrechts mit Schwerpunkt im kollektiven Arbeitsrecht. Er begleitet dabei Fusionen, Restrukturierungen, sonstige betriebliche Veränderungsprozesse, Outsourcingmaßnahmen sowie Unternehmenstransaktionen und -nachfolgeregelungen. Herr Schwarzburg ist außerdem Lehrbeauftragter an der HS Koblenz, hat Fachbeiträge veröffentlicht und wirkt als Autor in arbeitsrechtlichen Kommentierungen bzw. Handbüchern mit.