zurück
SB120-0401 : Neu als Handels-/Treasuryvorstand

Neu als Handels-/Treasuryvorstand

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände

So behalten Sie den Überblick über Ihren neuen Verantwortungsbereich

Die Abläufe, Zuständigkeiten und Auswirkungen in der Steuerungsbank sind beinahe an Komplexität kaum noch zu übertreffen. Vor allem neue Vorstände, die für den Bereich der Steuerungsbank und auch für das Treasurymanagement verantwortlich zeichnen, sollten sich zunächst einen intensiveren Überblick über die aktuelle Situation in der Bank, aktuelle Entwicklungen an den Finanzmärkten, mögliche Handlungsfelder sowie deren Auswirkungen u.a. auf Ihre Depot A – Steuerung verschaffen. 

 

An nur einem Seminartag haben Sie die Möglichkeit, sich  über die wichtigsten Stellschrauben im Treasurymanagement zu informieren sowie Ihr Basiswissen zu diesem komplexen Themenfeld aufzufrischen, ohne sich mit unnötigem Detailwissen zu belasten.

 

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten einen kompakten Überblick über die wesentlichen Grundlagen im Treasurymanagement.
  • Sie können sich schnell und effizient einen Überblick über Ihren neuen Verantwortungsbereich verschaffen.
  • Sie kennen die aktuellen gesetzlichen Anforderungen an das Treasurymanagement und wissen, welche Handlungsfelder sich hieraus für Ihr Haus ableiten lassen.


Inhaltsschwerpunkte:

  • Die neue Rolle als Handels-/Treasuryvorstand – Aufgaben, Verantwortung und Zuständigkeiten
  • Aufsichtsrechtliche Anforderungen an die Steuerung 
    • Zinsbuchsteuerung und die Basel II Kennziffer
    • Eigenkapitalplanung und strategische Ziele
    • Anforderungen aus den MaRisk
  • Überblick verschaffen – Wie ist meine Bank positioniert?
  • Handlungsfelder – Welche Stellschrauben gibt es und wo kann angesetzt werden?
  • Konzentration auf das Wesentliche: Welche Kennzahlen sollten Sie im Blick behalten?
  • Darstellung verschiedener Depot-A-Strategien auf die Ertrags- und Risikolage
  • Aktuelle Anlagemöglichkeiten

 

Ihre Dozenten:

Peter Pfetscher, KC Risk AG, ist Prokurist und verantwortet als Bereichsleiter im Geschäftsfeld Bankentreasury  mehr als 70 Banken. Daneben besitzt er noch eine direkte Mandatsverantwortung für 3 Genossenschaftsbanken und betreut diverse Consultingprojekte im gesamten Bundesgebiet.