zurück
SB120-0376 : Vorstandsupdate zu MaRisk 6.0, Basel III & Co. Die aktuellen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen

Vorstandsupdate zu MaRisk 6.0, Basel III & Co. Die aktuellen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände

Basel III, CRD IV, CRR, MaRisk  – wer den Überblick hat, trifft die richtigen Entscheidungen!

Seit der Finanzmarktkrise stellt der Gesetzgeber die Kreditinstitute immer wieder mit neuen und geänderten Anforderungen und Regelwerken vor Herausforderungen.
Die zahlreichen Initiativen und Vorschriften kommen dabei aus den unterschiedlichsten Richtungen. Da lässt sich vielfach nur noch schwer einschätzen, welche Regelungen wann und mit welchen Auswirkungen die genossenschaftliche Primärstufe betreffen werden.
Im Rahmen unserer Veranstaltung nehmen Sie frühzeitig Einblick in die regulatorischen und rechtlichen Entwicklungen, die Ihre Bankpraxis betreffen. Die Inhaltsschwerpunkte unseres Seminars werden ständig an den aktuellen (aufsichtsrechtlichen) Stand angepasst.

Ihr Nutzen:

  • Mit einer ausgewiesenen Expertin diskutieren Sie die aktuelle Regulierungslandschaft und arbeiten gemeinsam heraus, welche Regelungen wann für Sie von Bedeutung sein werden oder schon sind. So behalten Sie den Überblick bei den zahlreichen aktuellen Regulierungsinitiativen und wissen, worauf Sie Ihr Augenmerk in der Umsetzung richten müssen.
  • Sie erhalten Antworten auf die relevanten Fragen rund um Basel III.
  • Diskutieren Sie die praktische Umsetzung der MaRisk in den Häusern sowie Erfahrungen aus aktuellen §-44-KWG-Sonderprüfungen.
  • An einem Tag bringen Sie sich auf den aktuellen Stand der aufsichtsrechtlichen Entwicklungen und der damit verbundenen Anforderungen an Genossenschaftsbanken.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Das aktuelle Regulierungsumfeld der Genossenschaftsbanken
    • Wer reguliert wen? Die alten und neuen Institutionen der Bankenaufsicht, ihre Aufgaben, Zuständigkeiten und Kompetenzen
    • Basel III – aktueller Umsetzungs- und Anforderungsstand und Auswirkungen auf das Geschäftsmodell der Volksbanken Raiffeisenbanken
    • Das einheitliche Rahmenwerk (single rulebook) der EU
    • Arbeitsagenda: Die neuesten Regulierungspläne der European Banking Authority (EBA)
    • Projekt Bankenunion – geplante Änderungen in der Europäischen Union und Auswirkungen auf die genossenschaftliche FinanzGruppe und die Primärbanken
    • Prioritäten der Bankenaufsicht 2019
    • Die NZU-Umfrage der Bankenaufsicht
    • Non performing loan – NPL – Die Leitfäden zu Notleidenden Krediten
    • Neuerungen im SREP-Prozess
    • Der Leitfaden zur Risikotragfähigkeit
  • Änderungen/Neuerungen im KWG
  • Die Berichterstattung über Key Audit Matters (KAM) – Neue Verpflichtung durch die EU-Abschlussprüferverordnung
  • Vergütungssysteme in Kreditgenossenschaften – Die Neuerungen der Institutsvergütungsverordnung
  • Unabhängigkeit der Abschlussprüfung: Stellungnahme des IDW
  • Die neuen Mustergeschäftsordnungen für Vorstand und Aufsichtsrat

Ihre Dozenten:

Colette Sternberg, prüfungsnahe Beratung und Coaching, – Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin – leitete für viele Jahre verantwortlich das Spezialistenteam Prüfung des Genossenschaftsverband e. V., das sich mit prüferischen Spezialthemen beschäftigt.