zurück
SB120-0352 : Regulatorisches Kompaktwissen für Vorstände

Regulatorisches Kompaktwissen für Vorstände

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände

Überblick über das rechtliche Dickicht behalten!

Die gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen für Genossenschaftsbanken sind schwieriger denn je. Neben der Herausforderung des täglichen Bankgeschäfts haben Sie sich zudem noch permanent über aktuelle Themenstellungen zu informieren. In unserem eintägigen Seminar vermitteln wir Ihnen zu ausgewählten Inhaltsschwerpunkten aktuelle Trends und Entwicklungen, die für Sie als Vorstand einer Genossenschaftsbank relevant sind. 

So zeigt Ihnen unser erfahrener Referent neue Ansätze und Entwicklungen im Bereich der Compliance auf. In diesem gibt es vielfältige Änderungen an Ihr Haus (u. a. Neuerungen bei der Identifikation von Risiken und der Erstellung von Risiko- und Gefährdungsanalyen).

Die Vielzahl der regulatorischen Neuerungen und Veränderungen stellt die Institute vor große Herausforderungen. Durch die Fülle der rechtlichen Vorgaben ist es fast unmöglich, den Überblick über die Veränderungen zu behalten. In unserem Seminar erhalten Sie auch praktische Hinweise dazu, wie Sie sich positionieren können, um die Vielzahl an regulatorischen Neuerungen zu managen, zu erfassen, zu bewerten und auch zu kontrollieren.

Ihr Nutzen:

  • Sie bringen Ihr Wissen zu ausgesuchten Themenstellungen auf den aktuellen Stand.
  • Sie erhalten wertvolle Impulse für Ihre Arbeit.
  • Sie haben die Möglichkeit, sich mit Ihren Vorstandskollegen und unserem Referenten auszutauschen.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Aktuelle Anforderungen, Neuerungen und Änderungen an die Compliance in Genossenschaftsbanken
  • Umsetzung der neuen Anforderungen an die Erstellung der Risiko-Gefährdungsanalysen
  • Herausforderung „Management von regulatorischen Neuerungen“
    • Zusammenführung der Risikoanalysen zu AT 8.2, NPP und Auslagerungen
    • Vereinheitlichung der im Institut vorhandenen Wesentlichkeitsbegriffe
  • Reduzierung der Kontrollen durch Verzahnung des IKS mit den operationellen Risiken
  • MaRisk-sichere Steuerung des IKS durch eine Risiko-Kontroll-Matrix
  • Effiziente und effektive Ausrichtung der Zusammenarbeit der Internen Revision mit der Compliance-Funktion (z. B. einheitliche Prüfungs- und Kontrolllandkarte, gemeinsame Prüfungs- und Kontrollaktivitäten)


Hinweis:

Nutzen Sie die zeitliche Kombinationsmöglichkeit und besuchen Sie am 20.04.2020 unser Seminar „Compliance für Vorstände in Genossenschaftsbanken (SB120-0351) und am 22.04.2020 unser Seminar „Vorstandsupdate Interne Revision“ (SB120-0417).

Ihre Dozenten:

Michael Helfer, FCH Consult GmbH