zurück
SB120-0318 : Bargeldlogistik: Kosten sparen durch neue Prozessgestaltung

Bargeldlogistik: Kosten sparen durch neue Prozessgestaltung

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Organisation, Unternehmensservice, Revision mit Verantwortung für die Bargeldlogistik

Optimieren Sie  Kosten und Erlöse Ihres Barzahlungsverkehrs mit einer professionellen Prozess- und Risikosteuerung!

Die in den letzten Jahren durch die Banken zu verkraftenden Veränderungen in der Bargeldbearbeitung, wie der systematische Rückzug der Bundesbank in der Fläche, neue technische Verfahren (CashEDI) oder tangierende Gesetze (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz mit Auswirkungen auf die Wertdienstleister) bringen erhöhte prozessuale und zu steuernde Aufwände mit sich.

Für die Banken ergeben sich daraus neue Herausforderungen: Sie müssen Ihre Bargeldlogistikprozesse neu strukturieren und organisieren. Kooperationsmodelle gilt es zu überprüfen und zu gestalten.
Hierbei stehen neben der Umsetzbarkeit der einzelnen Lösungen vor allem auch die damit einhergehenden Kosten und Risiken im Fokus der Bemühungen.

Ihr Nutzen:

  • Ihnen wird das notwendige Fachwissen vermittelt, um die Verantwortung für die Prozesse der Bargeldlogistik zu übernehmen.
  • Sie können die Prozesse der Bargeldlogistik professionell steuern.
  • Sie lernen, wie Sie die Bargeldlogistik in Ihrem Haus unter betriebswirtschaftlichen und risikoorientierten Aspekten optimieren.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Überblick über die Bargeldlogistik entlang der Wertschöpfungskette
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Bargeld als Produkt: Ein alternativer Hebel zur Optimierung
  • Bargeldprozesse: Prozessmodell und Optimierungsansätze
  • Sourcing-Modelle: Welche Sourcing-Variante ist die richtige?
  • Steuerungsprozesse in der Bargeldlogistik
  • Dienstleistersteuerung – Pflicht oder Kür?
  • Mit dem richtigen Wertdienstleister optimal zusammenarbeiten 
    - Auswahl
    - Verträge
    - Obliegenheitspflichten
    - Service-Level-Vereinbarungen
  • Rolle des Cashmanagers: Was sind seine Aufgaben?
  • Optimierung auf Filialebene, Tipps für Optimierungsansätze
  • Fallstudien

Hinweis:

Das Seminar ist konzeptionell/strategisch ausgerichtet. Die entsendeten Teilnehmer sollten deshalb über Gestaltungsmöglichkeiten in ihrem Verantwortungsbereich verfügen.

Dozent:

Thomas Birnstein, P3N Beratungs GmbH

Thomas Birnstein (Bankbetriebswirt) war mehrere Jahre in einem regionalem Kreditinstitut u.a. für die strategische Ausrichtung, Optimierung und operative Steuerung der Bargeldlogistik verantwortlich. Seit 2008 leitete Herr Birnstein im Rahmen seiner GF-Tätigkeit ca. 40 Reorganisationsprojekte mit unterschiedlichsten Aufgabenstellungen im Kontext der gravierenden Veränderungen in diesem Umfeld. Er entwickelte dabei u.a. ein Kennzahlensystem für ein externes und internes Benchmarking der vertrieblichen und betrieblichen Bargeldlogistik.