zurück
SB120-0241 : Strukturierte Vermögensanlage für Unternehmensgelder

Strukturierte Vermögensanlage für Unternehmensgelder

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten im Firmenkunden- und Gewerbekundengeschäft und Spezialisten aus dem Vermögensmanagement mit Betreuungsaufgaben im Firmenkundengeschäft

Erkennen Sie den ganzheitlichen Anlagebedarf Ihrer Mittelstandskunden und beraten Sie kompetent und zielgerichtet!

Sie möchten Ihre Firmenkunden ganzheitlich beraten? Dann sollten Sie auch die Vermögensanlage für Unternehmen in Ihr Angebotsspektrum aufnehmen!

Neben dem Inhaber kennen Sie das Unternehmen Ihres Kunden sicher am besten. Durch die langfristige und vertrauliche Beziehung mit dem Firmenkunden und die vorliegenden Jahresabschlüsse haben Sie einen guten Überblick über die Vermögenssituation der Firma. Daher sollten Sie für Ihre Firmenkunden erster Ansprechpartner in der Vermögensanlage sein.

Damit Sie dieses Ziel erreichen, sollten Sie einige Aspekte beachten: Wie sichern Sie die Liquidität des Unternehmens ab? Wie können Sie für Ihr Institut und für Ihren Kunden Ertragsspielräume ausschöpfen? Wie kann das Vermögen unter Berücksichtigung der betrieblichen Rahmenbedingungen optimiert oder abgesichert werden?

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in unserer Veranstaltung.

Ihr Nutzen:

  • Sie erweitern Ihr fachliches Know-how im Bereich der Vermögensstrukturierung und positionieren sich somit als kompetenter Sparringspartner Ihrer Firmenkunden.
  • Sie realisieren weitere Ertragspotenziale bei Ihren Firmenkunden.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Unternehmenskunden in der Vermögensbetreuung
    • Aktuelle Herausforderungen im Anlage- und Wertpapiergeschäft für Unternehmen
    • Aktuelles zur Kundenzielgruppe „Deutscher Mittelstand“ – mehr als nur Finanzierungsbedarf!
  • Strategischer Asset-Management-Prozess für das Unternehmenskundendepot
    • Die Risk Policy: Formulieren der Ziele unter Berücksichtigung unternehmerischer Vorgaben und Risikorestriktionen
    • Aufbau einer individuellen Anlagestrategie in Abhängigkeit von der geschäftspolitischen Ausrichtung
    • Vorgehensweisen zur strukturierten Herleitung einer fundierten Marktmeinung beim Firmenkunden
    • Festlegen von Kriterien zur Meinungsanalyse
    • Der Anlageausschuss, Ansprechpartner und Verantwortliche beim Kunden
  • Produktauswahlprozess für Unternehmenskunden
    • Selektionskriterien zur passenden Produktwahl
    • Strukturierter Aufbau des Liquiditäts-, Renten- und Aktienbereichs
    • Berücksichtigung der Risikokennziffern im Unternehmensdepot: Duration, Volatilität, Credit-Spreads etc.
    • Spezielle Ausgestaltungsformen von strukturierten Anlageprodukten
  • Professionelle Portfoliosteuerung bei Unternehmen
    • Von der Strategie und Taktik hin zu Portfolio-Versicherung
    • Einsatz, Funktion und Wirkung von Sicherungs-instrumenten im Anwendungsvergleich
    • Performance-Analyse im gesicherten und ungesicherten Kundendepot
    • Portfoliosteuerungseffekte und ihre Auswirkungen auf die Bilanz
  • Bilanzielle Behandlung von Anlageprodukten
    • Vorgaben durch das HGB und Auswirkungen auf die Bilanz
    • Grundsatz der Vorsicht und der Einzelbewertung
    • Wie wirken Imparitäts- und Realisationsprinzip?
    • Niederstwertprinzipien in der Vermögensanlage


Ihre Dozenten:

Decker & Popovic Management Consulting berät seit 1993 namhafte Bankhäuser und Unternehmen in den Themenbereichen Asset und Risk Management, Kommikationsmanagement sowie Regulatorik.