zurück
SB120-0072 : Neu im Aufsichtsrat? Aufgaben und Pflichten des Aufsichtsrats

Neu im Aufsichtsrat? Aufgaben und Pflichten des Aufsichtsrats

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Mitglieder des Aufsichtsrats von Genossenschaftsbanken, insbesondere neu gewählte Mitglieder

Entscheiden kann nur, wer informiert ist. Richtig entscheiden kann nur, wer gut informiert ist!

An die Wahrnehmung Ihres neuen Mandats im Aufsichtsrat werden besondere Anforderungen gestellt, die in § 25d KWG zusammengefasst sind. Daneben treten genossenschaftsspezifische Anforderungen aus Genossenschaftsgesetz, Satzung und Geschäftsordnung.
Mit unserer Veranstaltung verschaffen Sie sich einen kompakten Überblick über die Anforderungen an Mandatsträger in Genossenschaftsbanken. Sie erhalten unzählige Praxistipps und lernen die Struktur und Arbeitsweise des Gremiums „Aufsichtsrat“, seine Aufgaben, Rechte und Pflichten sowie die rechtlichen Leitplanken der Aufsichtsratsarbeit kennen. Zahlreiche Tipps zur erfolgreichen praktischen Mandatswahrnehmung und die geknüpften wertvollen Kontakte mit Kollegen aus anderen Häusern runden diese Veranstaltung für Sie ab. Starten Sie gut informiert in Ihr neues Amt, und treffen Sie Ihre Entscheidungen von Anfang an sicher und fundiert. Mit dem Besuch der Veranstaltung legen Sie auch einen wesentlichen Grundstein für Ihre Sachkunde als Aufsichtsrat.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen am zweiten Seminartag die Gelegenheit, einen Einblick in die genossenschaftliche Organisation zu nehmen. In einem Vortrag gibt Ihnen ADG Bereichsleiter Dr. Walter Krupp unter dem Titel „Markenkern Genossenschaft“ u. a  einen Einblick in die Marke „Volksbank Raiffeisenbank“ sowie das Geschäftsmodell unserer Banken.

Ihr Nutzen:

  • Mit Ihrem Besuch legen Sie einen wesentlichen Grundstein Ihrer Sachkunde gemäß § 25d Abs. 1 KWG.
  • Sie besprechen alle wichtigen Fragen zu Funktion, Struktur und Aufgaben des Aufsichtsrats und zur Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Hierzu erhalten Sie einen praxisnahen Überblick über zentrale Fragen, mit denen sich der Aufsichtsrat im Rahmen seiner Tätigkeit beschäftigt. Sie lernen die gesetzlichen und satzungsmäßigen Anforderungen an die Aufsichtsratsarbeit kennen und diskutieren Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats.
  • Sie lernen Kollegen aus anderen Häusern kennen und knüpfen so die ersten Kontakte in Ihrem bundesweiten Aufsichtsratsnetzwerk.

 

Inhaltsschwerpunkte (Auswahl):

  • Das Gremium „Aufsichtsrat“:
    • Der Rechtsrahmen
    • Zahl und Zusammensetzung der Mitglieder des Aufsichtsrats
    • Anforderungen an Sachkunde und Zuverlässigkeit des Aufsichtsratsmitglieds
    • Wahl, Amtszeit und Beendigung des Aufsichtsratsmandats
  • Die innere Ordnung im Aufsichtsrat:
    • Geschäftsordnung des Aufsichtsrats
    • Organisation, angemessene Vorbereitung, Durchführung und Protokollierung von Sitzungen
  • Ausschüsse des Aufsichtsrats:
    • Bildung und Zweck von Ausschüssen
    • Typische und Pflichtausschüsse, deren Aufgaben und Anforderungen an die Mitglieder (§ 25d Abs. 7 bis 12 KWG)
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten im Rahmen der Aufsichtsratsarbeit:
    • Abgrenzung der Funktion und der Verantwortung der Aufsichtsratsmitglieder zum Vorstand
    • Informationspflichten des Vorstands und Informationsrechte des Aufsichtsrats
    • Aufgaben gemäß Genossenschaftsgesetz und § 25d Abs. 6 KWG, Mitwirkung bei der gesetzlichen Prüfung
  • Vertragsabschlüsse durch den Aufsichtsrat
  • Die BVR-Sicherungseinrichtung:
    • Institutssicherung – Aufgaben und Funktion, Beitragssätze, Bezug zum BVR-Rating
    • Sorgfaltspflichten der Institute aus § 6 Statut der Sicherungseinrichtung des BVR – Anforderungen an Aufsichtsräte
  • Markenkern Genossenschaftsbank 
  • Praxisbericht: Die Struktur und Arbeitsweise des Aufsichtsrates aus dem Blickwinkel eines Vorstandes

Hinweis:

Diese Veranstaltung ist zeitlich kombinierbar mit dem Format „Ihr Einstieg in das Bankgeschäft“.


Ihre Dozenten:

Michael M. Ziechnaus, ZIECHNAUS Rechtsanwälte, berät und vertritt Banken und Kreditgenossenschaften in dienstvertrags-, gesellschafts- und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats einer Genossenschaftsbank und Mitglied des Aufsichtsrats einer Krankenhausgesellschaft.

Ralf Fischer, Sicherungseinrichtung des BVR, ist bei der BVR-Sicherungseinrichtung tätig und gibt Aufsichtsräten einen Einblick in die Funktionsweise und in das Statut der BVR-Sicherungseinrichtung.

Dr. Walter Krupp, Bereichsleiter Research ADG

Andreas Zeller, Vorstandsvorsitzender VR-Bank eG Magstadt - Weissach