zurück
SB119-1549 : Produktionsbank der Zukunft: Strategische Herausforderungen erkennen und gestalten

Produktionsbank der Zukunft: Strategische Herausforderungen erkennen und gestalten

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände und Führungskräfte

Wieviel Produktionsbank benötigt die Bank von morgen?

Die Produktionsbank unterliegt einem rasanten strategischen Wandel und steht vor einem immensen Anpassungsprozess: Demografische Entwicklungen wie alternierende Kundenmengen, Bedarfssituationen und Kaufverhalten der Kunden wirken von außen. Im Innenverhältnis stellt die sich verändernde Altersstruktur neue Anforderungen an Arbeitszeitmodelle bzw. das Recruiting und birgt die Gefahr eines drohenden Wissensverlusts durch ausscheidende Mitarbeiter.

Auch die Wirkung der enormen Innovationskraft aus den aktuellen Verbundprojekten ist bei Weitem noch nicht in allen Facetten transparent.

Nicht zuletzt stellt die zunehmende Geschwindigkeit bei technologischen Entwicklungen sowohl auf der Kundenseite als auch im Kernsystem die Frage, wieviel Produktionsbank eine Bank morgen noch benötigt?

Daher möchten wir mit Ihnen in unserer Veranstaltung folgende Fragen diskutieren:

Vorschlagsagenda

  • Wie sieht die Rolle der Produktionsbank in der Bank von morgen aus?
  • Was kann die Produktionsbank zu einer kontinuierlichen Optimierung kundenorientierter Prozesse beitragen?
  • Ist der Ruf nach weiterer Standardisierung vereinbar mit dem Wunsch nach Individualität am Kunden?
  • Wie lässt sich eine am Gesamtprozess orientierte nachhaltige Dienstleistungskultur etablieren?
  • Wie sehen Umsetzungsbeispiele zur Digitalisierung von End-to-end-Bankprozessen aus?
  • Wie sehen Lösungsansätze und Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Prozess- und Produktionssteuerung aus? 
  • Diskussion der mittelfristigen Trends aus Demografie, Kundenverhalten und technischen Entwicklungen für die Produktionsbank
  • Lernen Sie in unserem Workshop interessante alternative Ansätze für Ihren Umgang mit diesen Herausforderungen kennen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zu aktuellen Fragen und Entwicklungen in einer gemeinsamen „Erlebens- und Denkwerkstatt“ mit Ihren Kollegen zu diskutieren.

 

Ihr Nutzen:

  • Sie lernen die mittelfristigen Trends und deren Wirkung auf die Produktionsbank kennen.
  • Sie erhalten konkrete Denkanstöße aus aktuellen Praxisfällen.
  • Sie können die Bedeutung der aktuellen Entwicklungen für Ihr Haus bewerten.
  • Sie erweitern Ihr Wissen um mögliche Gestaltungsoptionen der Produktionsbank von morgen.
  • Sie haben die Möglichkeit, mit Ihren Kollegen über mögliche Zukunftsszenarien der Produktionsbank zu diskutieren, wodurch Sie wertvolle Impulse für die Zukunftsausrichtung Ihrer Produktionsbank mit nach Hause nehmen.

Hinweis:

Bitte reichen Sie Ihre Fragestellungen bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein. Wir empfehlen die gemeinsame Teilnahme von Vorstand und Führungskraft, um ein einheitliches bankinternes Vorgehen entwickeln zu können.


Ihre Dozenten:

Holger Armbruster

Holger Armbruster ist seit 2016 selbständiger Managementberater und Unternehmensentwickler des Beraternetzwerks bankingTeam. Er begleitet Genossenschaftsbanken u.a. in den Themen Strategieentwicklung und Strategiereview, Gesamtbank- und Geschäftsfeldsteuerung.

Harald Schmidt, BANKBERATUNG Organisations- und IT-Beratung für Banken AG

Harald Schmidt ist bei der BANKBERATUNG als Senior Consultant in der Organisations- und IT-Beratung tätig. In dieser Funktion begleitet er langjährig Volks- und Raiffeisenbanken bei der ganzheitlichen Gestaltung der Prozesslandschaft und Optimierung ihrer IT-Systeme.