zurück
SB119-0905 : Komplexe Kreditnehmereinheiten bei Immobilienunternehmen beurteilen

Komplexe Kreditnehmereinheiten bei Immobilienunternehmen beurteilen

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Spezialisten aus Markt und Marktfolge

Bonität und Risiken von komplexen Kreditengagements einschätzen lernen

Immobilienunternehmen haben in der Praxis oftmals komplexe und verzweigte Finanzierungsstrukturen, die eine sichere Beurteilung erschweren. Vielschichtige Kreditengagements, beispielsweise bestehend aus verschiedenen Kreditnehmern in unterschiedlicher Gesellschaftsform, können auch Experten herausfordern und vor verschiedene Fragen stellen. Dabei kann mit einer strukturierten Vorgehensweise das Potenzial und Risiko eines Engagements sicher analysiert werden.

In unserem Seminar lernen Sie, welche Unterlagen Sie zur fachgerechten Einschätzung heranziehen können. Besondere Schwerpunkte liegen hier in der Auswertung von Bilanzen und konsolidierten Abschlüssen und dem Zusammenfassen aller Ergebnisse zu einer fundierten Analyse.

Ihr Nutzen:

  • Sie wissen, wie Sie die Bonitätsanalyse einer komplexen Kreditnehmereinheit anhand von Unterlagen selbstständig vornehmen können.
  • Sie lernen, Einzelauswertungen zu einer Gesamtschau zusammenzuführen und zu bewerten.
  • Sie lernen anhand komplexer Fragestellungen und Fallbeispielen das Vorgehen praxisorientiert kennen.
  • Sie erlernen eine zeitsparende, strukturierte Vorgehensweise bei der Bonitätsanalyse komplexer Kreditnehmereinheiten bei Immobilienunternehmen.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Strukturierte Bonitätsanalyse komplexer Kreditnehmereinheiten (nach §19 KWG) und Risikoverbünden bei Immobilienunternehmen
  • Betrachtung ausgewählter Bilanzpositionen bei unterschiedlichen Gesellschaftsformen und deren Beurteilung (z. B. AV – UV / Bewertung angefangener Arbeiten)
  • Besonderheiten der Bonitätsanalyse bei verbundenen Immobilienunternehmen
  • Nutzung konsolidierter Abschlüsse als Beurteilungsgrundlage sowie Betrachtung verschiedener Konsolidierungsarten
  • Prüfung und Zusammenfassung der einzelnen Komponenten zu einer umfassenden Bonitätsanalyse
  • Margenpotenzialanalyse, Liquiditätsentwicklung, erkennbare Risiken

Ihre Dozenten:

Jürgen Müller, vdpConsulting AG