zurück
SB119-0406 : ADG-Webinar: Mutterschutz – Elternzeit – Pflegezeit

ADG-Webinar: Mutterschutz – Elternzeit – Pflegezeit

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände, Personalleiter, Spezialisten

Ausstieg auf Zeit

Ob Babypause oder Pflegefall: Es gibt etliche private Gründe, warum Arbeitnehmer für einige Zeit ihr Berufsleben unterbrechen. Der Gesetzgeber unterstützt diese zeitlich befristeten Ausstiege; im Paragraphen-Dschungel gilt es jedoch den Überblick zu bewahren. 
Flexible Arbeitgeber in Genossenschaftsbanken sind gefragt sowie Personaler, die professionell und rechtssicher mit diesen (teilweise kurzfristigen) Herausforderungen umgehen können.

In unserem Webinar erfahren Sie, welche wesentlichen Besonderheiten bei Mutterschutz, Eltern- oder Pflegezeit zu beachten sind, ob Sie Ansprüche gewähren müssen bzw. ablehnen können und innerhalb welcher Fristen Sie reagieren müssen

Ihr Nutzen:

  • Sie lernen unter Einbeziehung höchstrichterlicher Rechtsprechung die aktuelle Gesetzeslage hinsichtlich des Mutterschutzes sowie von Eltern- und Pflegezeit kennen.
  • Sie erfahren, in welchen Fällen Ansprüche zu gewähren sind und unter welchen Bedingungen diese abgelehnt werden können.
  • Sie wissen, innerhalb welcher Fristen Sie als Arbeitgeber auf die gestellten Belange Ihrer Mitarbeiter rechtlich korrekt reagieren müssen.
  • Unser ADG-Webinar informiert Sie umfassend und kompakt – ohne Reise- und Abwesenheitszeiten. Alles, was Sie benötigen, sind ein Telefon und ein Internetzugang an Ihrem Bankarbeitsplatz, ein iPad® oder ein Tablet mit Android®-Betriebssystem.

 

Inhaltsschwerpunkte:

  • Mutterschutz: 
    • Die Rechte Schwangerer und Mütter 
    • Beschäftigungsverbote und Arbeitsunfähigkeit 
    • Besondere Schutzfristen 
    • Mutterschutzlohn und Mutterschaftsgeld 
    • Was passiert mit Gratifikationen? 
    • Besteht ein Urlaubsanspruch während des Mutterschutzes? 
    • Wissenswertes zum Kündigungsschutz
  • Elternzeit: Darauf müssen Sie achten 
    • Elternzeit als Anspruch gegen den Arbeitgeber 
    • Muss man Elternzeit anmelden? 
    • Wer darf Elternzeit nehmen? 
    • Vorzeitige Beendigung bzw. Verlängerung der Elternzeit 
    • Teilzeit während der Elternzeit 
    • Auswirkungen auf Urlaub und Sonderzahlungen 
    • Kündigungsschutz während der Elternzeit
  • Pflegezeit: Freistellungen nach dem Pflegezeitgesetz 
    • Kurzzeitpflege und Langzeitpflege 
    • Vollständige / teilweise Freistellung 
    • Beginn und Ende des Sonderkündigungsschutzes 
    • Beteiligungsrechte des Betriebsrats

So läuft Ihre Anmeldung zum ADG-Webinar ab:

  1. Direkt nachdem Sie sich zu diesem Webinar bei der ADG angemeldet haben, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Über diese E-Mail haben Sie die Möglichkeit, die technischen Voraussetzungen für den Zugang von Ihrem Rechner zu überprüfen bzw. die notwendige App für Ihr iPad® oder Tablet mit android®-Betriebssystem zu erhalten. Bei Fragen zum Zugang oder technischen Schwierigkeiten stehen wir Ihnen gern auch persönlich zur Verfügung. Details finden Sie auch unter www.adgonline.de/webinar.
  2. Ein bis zwei Tage vor dem Webinar-Termin erhalten Sie ebenfalls per E-Mail die Zugangsdaten sowie vorab die Präsentationsunterlagen zum Ausdrucken.
  3. Über diese Zugangsdaten erhalten Sie dann am Seminartag Eintritt in den virtuellen Seminarraum sowie zur Telefonkonferenz, mit deren Hilfe der Ton übertragen wird.

Ihr Dozent:

Tim Schwarzburg ist Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Mediator und geschäftsführender Partner der Sozietät KUNZ Rechtsanwälte mit Büros in Koblenz und Mainz. Er berät mit seinem Team insb. Genossenschaftsbanken aller Größen, Unternehmen, Führungskräfte und unabhängige Betriebsräte in allen Bereichen des Arbeits- und Aufsichtsrechts mit Schwerpunkt im kollektiven Arbeitsrecht. Er begleitet dabei Fusionen, Restrukturierungen, sonstige betriebliche Veränderungsprozesse, Outsourcingmaßnahmen sowie Unternehmenstransaktionen und -nachfolgeregelungen. Herr Schwarzburg ist außerdem Lehrbeauftragter an der HS Koblenz, hat Fachbeiträge veröffentlicht und wirkt als Autor in arbeitsrechtlichen Kommentierungen bzw. Handbüchern mit.