zurück
SB119-0190 : Unternehmensplanungen professionell einschätzen: Ihr Kompass für Geschäftskonzepte

Unternehmensplanungen professionell einschätzen: Ihr Kompass für Geschäftskonzepte

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Spezialisten im Firmenkundengeschäft und der Marktfolge Aktiv

Machen Sie den Planungs-Check!

Unternehmensplanungen sind häufig zu kurz, zu umfangreich oder fehlerbehaftet. Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sollen die Bank überzeugen!

Trennen Sie die Spreu vom Weizen mit den zielgerichteten Handgriffen unseres Workshops! Wie gut wollen Sie bei der Beurteilung von Geschäftsmodellen und den dahinterliegenden Zahlen werden? Woran erkennen Sie handwerkliche oder vorsätzliche Fehler?

Ziel unserer Veranstaltung ist es, Ihnen das notwendige Know-how zu vermitteln, um Unternehmenskonzepte und Businesspläne professionell einzuschätzen. Abgerundet wird die Veranstaltung dadurch, dass Sie mit der Anwendung eines Kreditkompasses „echte“ Finanzbedarfe Ihrer Kunden schnell bestimmen können.

Ihr Nutzen:

  • Sie gewinnen den Überblick zu Businesskonzepten und damit verbundenen Planungen.
  • Sie stärken Ihre Kompetenz bei der Beurteilung von Geschäftsmodellen.
  • Sie trainieren mit konkreten Praxisbeispielen.


Inhaltsschwerpunkte:

  • Die fünf wichtigsten Punkte der Ertragsplanung
  • Und die drei entscheidenden Stellschrauben der Liquiditätsplanung
  • „Größer werden“ kostet Liquidität!?
    • Stimmt das?
    • Wenn ja, wieviel?
  • Wenn „größer werden“ Liquidität kostet, lässt sich dann mit „kleiner werden“ Liquidität schöpfen?
  • Der optimale Kreditbedarf in 10 Minuten
  • Der Agemus-Kreditkompass
  • Das Konto lügt nicht – Gewinn ist nicht Cash, oder?
  • Sind Ertragsplanung und Finanzplanung aufeinander abgestimmt? Wurde integriert geplant oder isoliert gewerkelt?
  • Stimmt die Planung? Der strukturierte Planungscheck
  • 100 Seiten Planungsrechnung – was nun? Komplexität reduzieren ohne Qualität zu verlieren – Der Kompass durch die Kundenplanung


Ihre Dozenten:

Dirk Bredies absolvierte eine Berufsausbildung zum Bankkaufmann in Wiesbaden und begann nach seiner Tätigkeit im Firmenkundengeschäft einer Hypothekenbank und in der kaufmännischen Abteilung eines mittelständischen Betriebs das Studium der Betriebswirtschaftslehre in Köln und Rotterdam. Seit 1995 ist er als Unternehmensberater und Dozent tätig.